15.09.2014, 16:11 Uhr

Verein WAMS startet im Bezirk durch

SCHWAZ/JENBACH (fh). Der Verein WAMS hat es sich zur Aufgabe gemacht Arbeitzsplätze für Menschen zur Verfügung zu stellen die nur schwer Zugang zum Arbeitsmarkt finden. Der Verein, welcher in Innsbruck seinen Stammsitz hat, ist eine Erfolgsgeschichte welche mit der Weiterverwertung von Second Hand Kleidung nun auch in Schwaz und Jenbach ansässig ist. Zur Eröffnung der Sammelstelle in der Psennerstraße in Schwaz konnte Geschäfgtsführerin Andrea Romen neben Pfarrer Rudolf Theurl auch Bürgermeister Hans Lintner, Stadträtin Ingrid Schlierenzauer, Vzbgm. Michael Kirchmair und AMS-Chefin Andrea Schneider begrüßen. Die Sammelstelle Schwaz ist eines von drei WAMS-Geschäften die nun im Bezirk Schwaz ihre Pforten öffnen werden, denn auch die Gemeinde Jenbach hat sich um ein WAMS-Geschäft bemüht. Somit wird der Verein nun in der Psennerstr. und der Andreas Hofer Straße (ab Oktober) in Schwaz und in der Schalserstraße ab dem Frühjahr 2015 aktiv sein. Das AMS-Schwaz freut sich vor allem über 20 neue Arbeitsplätze die bis zum Frühling 2015 entstehen werden. Die Räumlichkeiten in der Psennerstraße wurden von der Neuen Heimat Tirol zur Verfügung gestellt und Bgm. Hans Lintner freut sich ganz besonders übe die Ansiedelung des ökosozialen Betriebes in Schwaz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.