15.01.2018, 15:49 Uhr

VP-Kaltenhauser: 3.8 Millionen für Gemeinden im Bezirk

SCHWAZ. „Bei der vierten Ausschüttung des Gemeindeausgleichsfonds im Jahre 2017 wird eine Summe von insgesamt 3.865.817 Euro für wichtige Projekte in den Gemeinden im Bezirk Schwaz zur Verfügung gestellt“, berichtet VP- Bezirksparteiobfrau LA Kathrin Kaltenhauser. Kaltenhauser zeigt sich erfreut über diese in den Gemeinden so dringend benötigten finanziellen Mittel: „Gemeindereferent Landesrat Johannes Tratter steht voll hinter den Tiroler Gemeinden und hat sich stets zu der außerordentlichen Wichtigkeit dieser Unterstützung bekannt. Es ist unerlässlich, den Gemeinden bei der Realisierung von Projekten unter die Arme zu greifen. “
Die Mittel aus dem Gemeindeausgleichsfonds werden viermal im Jahr ausgeschüttet und für wichtige Vorhaben verwendet" so die VP- Bezirksparteiobfrau. Der größte Posten in Schwaz ist dieses Mal mit 1.542.000 Euro der Erhaltung von Straßen, Wegen und Brücken zweckgewidmet. Zudem gibt es für Schul- und Kinderbetreuungseinrichtungsbauförderung von 61.397 Euro. Für Kinderbetreuung sind 165.970 Euro, für Gemeinde- und Mehrzweckhäuser 270.000 Euro, für die Wasserversorgung 805.000 Euro sowie für die Wildbach- und Lawinenverbauung 270.000 Euro reserviert und für Kommunalfahrzeuge werden 100.000 Euro ausgeschüttet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.