15.11.2017, 13:06 Uhr

Wertvoller Erholungsraum

Bgm Hans Lintner und Hermann Schmiderer, ÖBF, freuen sich über das erzielte Verhandlungsergebnis. (Foto: Foto: Privat)

Schwaz hat Rahmenvertrag zur Nutzung des Erholungswaldes abgeschlossen.

Die Stadt Schwaz hat mit den Bundesforsten einen neuen langfristigen Rahmenvertrag zur Nutzung des Erholungswaldes abgeschlossen. Nachdem der ursprüngliche Benutzungsvertrag für den Erholungswald Sankt Wolfgang nach nunmehr 30 Jahren ausgelaufen war, hat die Stadt Schwaz mit den Österreichischen Bundesforsten ein neuerliches Vertragswerk verhandelt. „Unsere Zielsetzung war es, einen weiteren langfristigen Benutzungsvertrag von den Bundesforsten zu erhalten. Die Gespräche mit unseren Vertragspartnern waren sehr konstruktiv und ergebnisorientiert“, so Bürgermeister Hans Lintner. „Vom Vertragswerk umfasst sind die bei der Schwazer Bevölkerung allseits beliebten Waldbereiche rund um den „Pflanzgarten“, den „Silberwald“ und die zahlreichen
Waldwanderwege. Auch die Flächen des Waldkindergartens zählen zum Nutzungsgegenstand und stehen somit ebenfalls langfristig der Kinderbetreuung zur Verfügung“, freut sich Bürgermeister Lintner. Bis 2037 hat sich die Stadt Schwaz die Nutzungsrechte für den Erholungswald St. Wolfgang gesichert und entrichtet dafür ein jährliches Entgelt von knapp 3.000 Euro an die Bundesforste. Ein Pauschallob gab es vom Schwazer Bürgermeister an die Vertreter der Österreichischen Bundesforste für die auf Augenhöhe geführten Verhandlungsgespräche und dem Bemühen, ein für beide Seiten tragbares Ergebnis zu erzielen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.