12.10.2016, 18:33 Uhr

Das endgültige AUS der Klettertour TOTAL BRUTAL

Seit kurzem besteht beim Kletterfelsen „Total Brutal“ ein Kletterverbot und trotz der regen und unermüdlichen Bemühungen der Stonemonkeys Chillertal konnte kein Konsens mit dem Baubezirksamt Innsbruck und der BH Schwaz gefunden werden, dieses Verbot zu beheben.

Es wurde auch ein Ansuchen nach § 82 StVO gestellt, welches dem zuständigen Baubezirksamt Innsbruck weitergeleitet wurde.

Diese lehnte dieses Ansuchen jedoch ab:

"Die Benützung dieser Kletterrouten wurde von der Landesstraßenverwaltung unterbunden, weil das Klettern über fahrenden Fahrzeugen die Sicherheit, Leichtigkeit und Flüssigkeit des Verkehrs auf der Landesstraße beträchtlich beeinflusst. Kletternde Menschen auf einem, über die Straße führenden, Felsen sind jedenfalls dazu geeignet die Aufmerksamkeit der Fahrzeuglenker auf sich zu lenken, was gerade auf der engen, kurvigen „Schluchtstrecke“ zu gefährlichen Situationen führen kann. Ich bitte daher, in Bezug auf die Verkehrssicherheit auf der B 169, diesen Antrag abzulehnen."

Aufgrund dessen wird die Tour am 26. Oktober 2016 „zu Grabe getragen“.

Dazu wird die Schluchtstrecke von 11.00-14.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

Man trifft sich, um sich „würdevoll“ verabschieden zu können, Gedanken auszutauschen, Leute zu treffen, etc….

Mit Absprache der Straßenmeisterei ist es NUR für den Zeitraum der Sperre gestattet, die Tour „TOTAL BRUTAL“ zu beklettern. Danach besteht wieder KLETTERVERBOT.

Für ein Rahmenprogramm wird gesorgt.

Auf rege Teilnahme freuen sich die Stonemonkeys Chillertal
0
1 Kommentarausblenden
654
Sabine Knienieder aus Innsbruck | 24.11.2016 | 09:20   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.