09.04.2017, 19:18 Uhr

Duell auf Augenhöhe in der Silberstadt-Arena

Das erste Tiroler Derby der Saison 2017 zwischen den Schwaz Hammers (schwarz-rot) und den Goldhelmen der Telfs Patriots in der Silberstadt-Arena Schwaz
Schwaz: Silberstadt Arena |

Das erste Tiroler Derby am vergangenen Samstag bot den zahlreichen Zuschauern in der Silberstadt-Arena Schwaz ein spannendes Spiel, bei dem sich die Schwaz Hammers und Telfs Patriots bis zur letzten Minute nichts schenkten. Die Goldhelme unterlagen knapp mit 40:35.

Dass die erste Begegnung der Saison 2017 in der Austrian Football League (AFL) – Division II zwischen den Schwaz Hammers und den Telfs Patriots spannend und punktereich wird, zeichnete sich schon in den ersten Spielminuten ab: Auf den Kick-Off Return Touchdown (TD) der Hammers mit PAT (Point after Touchdown) konterten die Goldhelme innerhalb weniger Minuten ebenfalls mit einem TD und gutem PAT. Es folgten noch ein TD mit gutem PAT für jede Mannschaft – mit jedem Play wurde die Endzone erreicht.
Beide Teams bewiesen, dass sie sich ausgezeichnet auf den Saisonstart vorbereitet haben und brachten tolle Leistungen aufs Feld. Im zweiten Quarter konnte die Defense der Patriots zwei Mal einen Zusatzpunkt verhindern, was zu einem Halbzeitstand von 26:14 führte.


Die Tribüne bebt

Während die Telfs Patriots mit einem TD und PAT die zweite Spielhälfte eröffneten, unterstützten die Fans die Goldhelme lautstark und brachten die Tribüne zum Beben. Das Tirol Derby war auch an Spannung nicht zu überbieten, wodurch sich Fans und auch der Platzsprecher emotionsgeladen ausließen. Die Goldhelme bekamen aber nur wenig davon mit, versuchten sie doch mit all ihrer Kraft und Konzentration den Rückstand auf die Silberstädter aufzuholen. Diese zeigten aber auch im dritten und vierten Quarter ein sehr gutes Spiel der Offense. Die Defense der Patriots hatte alle Mühe gegen das ausgezeichnete Passspiel mit Neo-Quarterback Sean Frezzel ein Mittel zu finden. 40 Sekunden vor Schluss gelang den Goldhelmen noch ein TD mit PAT, bevor die Schwaz Hammers nach dem Kick-Off Return abknieten und das Spiel mit 40:35 beendeten. „Gutes Spiel“ war mehrfach beim Handshake zu hören und fasste das Tirol Derby perfekt zusammen.

Nach seinem ersten Einsatz als Headcoach kommentierte Nick Kleinhansl: „Einmal gewinnt man und einmal verliert man. Aber anstatt die Köpfe hängen zu lassen, nehmen wir diese knappe Niederlage und lernen daraus. Die nächsten Trainings werden wir nützen um Kleinigkeiten auszumerzen, aber im Großen und Ganzen war das ein gutes Spiel. Gratulation an die Schwaz Hammers zum Sieg! Sie waren ein starker und würdiger Gegner. Ich bin stolz auf unsere Mannschaft, denn es ist uns in wenigen Wochen gelungen zu einem starken Team zu wachsen, das sich überaus gut entwickelt und heute viel Potential gezeigt hat.“

Proud to be a Patriot!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.