10.10.2017, 15:42 Uhr

SC Schwaz setzte vor 40 Jahren Meilenstein in der Jugendfußballförderung

SCHWAZ. Viel Mut bewiesen einige engagierte Funktionäre , in dem sie absolutes Neuland betraten und das Nachwuchszentrum BJLZ ins Leben riefen, um Nachwuchsfußballern
die Möglichkeit der sportlichen Weiterbildung und Leistungssteigerung zu bieten . Viel Überzeugungsarbeit der Verantwortlichen,  allen voran Theo Aigner , war notwendig um Unterstützung von Bund, ÖFB, Land und privaten Sponsoren zu erhalten. Der SC Schwaz war der Verein der ersten Stunde, aufgrund der großartigen Erfolge der Schwazer Jugendmannschaft, die um den österreichischen Meistertitel mitspielen konnten, wurde schließlich Schwaz als Standort dieses neuen Projektes auserkoren, Wacker Innsbruck und Wörgl bekundeten ebenfalls ihr Interesse. Das Spieler des BJLZ Tirol konnten sich somit wöchentlich mit den Besten aus ganz Österreich messen, um diese Herausforderung erfolgreich zu meistern, musste die Trainingsintensivität von 2 mal wöchentlich natürlich stark erhöht werden. Das BJLZ Tirol hatte das Glück, mit Wolfgang Leitensdorfer einen A-Lizenztrainer mit dieser Aufgabe betrauen zu können. So konnten in späterer Folge hervorragende Spieler wie Keck, Ledermair, Reiter, Perwein, Knapp, Troger, Oberkofler , Steinbacher Haidacher, Öfner, Keiler, usw aus diesem Zentrum rekrutiert werden, die später in der Westliga, aber auch in Landesauswahlen zu Leistungsträgern wurden.
Solche Projekte sind natürlich mit sehr hohem finanziellen Aufwand verbunden, ohne großzügige Sponsoren wäre das Projekt BJLZ wohl für immer in der Schublade geblieben, dem unermüdlichen Einsatz von Theo Aigner, Erwin Lentner, Dr. Herbert Salcher, Gerhard Neurauter, Unterrichtsministerium, ÖFB, Land Tirol u.v.a. ist es zu verdanken, dass eine solide finanzielle Basis geschaffen wurde. Neben Administrator Theo Aigner gilt vor allem dem  Hauptsponsor, dem ehemaligen TELTA – Chef Engelbert Perlinger (Lebensmittelhandel ) großer Dank, der sein großes Herz für die jungen Sportler bewies und mit einem namhaften Betrag den Start erst des BJLZ Tirol erst ermöglichte.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.