31.10.2016, 15:59 Uhr

Zillertaler Tennis-Zwillinge weiter im Aufwind

Nina-Rebecca und Franziska-Anna Hotter zeigten in der vergangenen Freiluft-Saison wieder groß auf

KALTENBACH (wk). Zwar konnten die 17-jährigen Tennis-Zwillinge aus Kaltenbach den Tiroler Meistertitel mit der Damenmannschaft des TC Sparkasse Schwaz nicht verteidigen, dennoch ist das Erreichen des Finals gegen die mit einigen deutschen Spitzenspielerinnen angetretenen Mannschaft aus Kufstein durchaus als großer Erfolg zu werten. Auch bei nationalen Turnieren feierten die beiden Schülerinnen des Sport-BORG in Innsbruck große Erfolge. Der Höhepunkt war das direkte Aufeinandertreffen im Halbfinale der österreichischen U18--Meisterschaft in Klagenfurt. Unter den Augen von Vater Robert Martinek lieferten sie sich ein hochklassiges und spannendes Match, das Nina nach einer Spielzeit von über drei Stunden knapp gewinnen konnte und dann erst im Finale der  Kärtnerin Jana Weiss unterlag. Nina sammelte zuletzt schon bei großen Turnieren auf Sardinien und in Deutschland tolle internationale Erfahrungen. Auch im Doppel waren die beiden ausgebildeten Tennis C-Trainerinnen mit vielen gesammelten Titeln sehr erfolgreich. Beide wollen sich nach bestandener Matura -Prüfung, die im nächsten Sommer ansteht, noch mehr auf ihren Sport konzentrieren, um das große Ziel, die WTA-Tour, zu erreichen. Dafür trainieren sie schon jetzt 1-2 mal wöchentlich mit einem erfahrenen Trainer am Tegernsee und zusätzlich bei ihrem Heimatverein in der Silberstadt, mit dem sie im nächsten Sommer den Tiroler Meistertitel zurückerobern wollen. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.