Gesundheit
Moosbrunner Zahnarzt ersetzt Bohrer mit Laser

Der Bürgermeister unterm Laser: Paul Frühling posierte für das Foto, um zu demonstrieren, wie die Behandlung vonstatten geht.
  • Der Bürgermeister unterm Laser: Paul Frühling posierte für das Foto, um zu demonstrieren, wie die Behandlung vonstatten geht.
  • Foto: Markus Leshem
  • hochgeladen von Markus Leshem

MOOSBRUNN. Im Jänner war es endlich soweit: Dr. Reza Naderi bezog seine neue Praxis in Moosbrunn und ist seither offiziell der erste Zahnarzt, den die Gemeinde jemals hatte.

Ein sehr gelungener Start

Das Feedback, das in den letzten Wochen an Bürgermeister Paul Frühling herangetragen wurde, könnte jedenfalls nicht erfreulicher sein, wie der Ortschef berichtet: "Wir sind total glücklich, dass wir mit Reza Naderi so einen Glücksgriff gelandet haben. Ein Zahnarzt mit großartiger Ausbildung, der am Puls der Zeit arbeitet und die neuesten Technologien verwendet. Das ist wirklich super." Und mit neuester Technologie kennt sich der Mediziner aus.

Würden Sie eine Laserbehandlung dem Bohrer vorziehen?

Der Laser erleichtert vieles

Immerhin ist er einer von nur zwei Zahnärzten in ganz Österreich, die mit dem hochmodernen Laser des Herstellers FOTONA arbeiten: "Ich bin schon seit Jahren Laser-Zahnarzt, habe das auch schon in Amerika praktiziert. Jetzt habe ich allerdings für meine Patienten ein ganz neues Gerät angeschafft, das zwar nicht günstig, aber sein Geld wert ist. Da ich mit Herz und Seele Zahnmedizin betreibe, möchte ich für meine Patienten auch nur das Beste anbieten." Was man sich unter Laser-Zahnmedizin vorstellen kann, erklärt Dr. Naderi so: "Es ist eine weniger invasive Behandlung, als mit dem klassischen Bohrer. Mit dem Laser ist es nicht mehr nötig, große Löcher zu machen. Man schneidet einfach nur das weg, was auch wirklich weg muss." Der Laser bohrt nicht im herkömmlichen Sinne, sondern schneidet mit einem gebündelten Lichtstrahl die beschädigte Stelle einfach weg.

Leistbar und zugänglich

"Dadurch gibt es auch keine tatsächliche Berührung des Zahnes, was bedeutet, dass auch die Vibrationen wegfallen. Dazu entfällt das typische Bohrgeräusch." Das neue FOTONA-Gerät hat noch einen zusätzlichen Bonus: "Dieser Laser ist einzigartig, weil er nicht nur bohrt. Man kann damit auch das Zahnfleisch oder Paradontose behandeln, gegen Herpes vorgehen und sogar etwas gegen das Schnarchen tun." Die Laserbehandlung gilt als Privatleistung, die von der Kasse nicht übernommen wird, aber: "Ich verrechne wesentlich weniger, als meine Kollegen, weil ich möchte, dass diese Methode für jeden zugänglich ist."

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Hannah (11) übt voller Freude am Tablet.
1

Wir helfen: Adeli Therapie für Hannah
Die lebensfrohe Hannah aus Wr. Neustadt braucht Hilfe

Hannahs Mama braucht finanzielle Unterstützung für die Therapie ihrer Tochter. WIENER NEUSTADT. Hannah wird im April 12 Jahre alt und ist ein lustiges Mädchen, das Süßes liebt. Sie ist schwerbehindert. In der 21. Schwangerschaftswoche wurde festgestellt, dass das Gehirn zu klein ist, sie leidet an Hydrocephalus e vacuo, einem Wasserkopf ohne Druck. Als Hannah 8 Monate alt war, kam noch eine schwere, therapieresistente Epilepsie dazu. Hannah kann nicht gehen, nicht reden und kaum kauen. Sie kann...

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen