Beim Rannersdorfer Pfarrflohmarkt gibt es alles, was das Herz begehrt.
Paradies für Schnäppchenjäger

"Chefin" Helene Leitner (re), Johanna Laser und Roswitha Pillwein (li).
12Bilder
  • "Chefin" Helene Leitner (re), Johanna Laser und Roswitha Pillwein (li).
  • hochgeladen von Brigitte Müller

RANNERSDORF (mue). "Seit 8 Jahren gibt es unseren Flohmarkt", erzählt Chefin Helene Leitner. Stellvertreterin Roswitha Pillwein ergänzt: "Angefangen haben wir als Kellerflohmarkt, jetzt gehört auch die ehemalige Pfarrwohnung samt Garage dazu." 20 Personen betreuen inzwischen den Flohmarkt. Die Einnahmen gehen an Caritas, Pfarre und Bedürftige. Im Wohnzimmer-Cafe von Johanna Laser und ihren Schwestern kann man sich mit selbstgemachten Mehlspeisen stärken. "Hausherr" Vikar Hudson Lima schaute ebenfalls vorbei. Er gratulierte Gerhard Reiber zum 78er. Für Edeltraud Mielnikowicz und Alexandra Laser gab es Blumen und ein Ständchen von den Kolleginnen zum Geburtstag. Der Flohmarkt findet jeden 1. Samstag im Monat von 06.30 bis 12 Uhr statt. Spenden werden gerne angenommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen