100 Feuerwehrleute bekämpfen riesigen Flurbrand bei Schwechat

10Bilder

Heute waren sämtliche Feuerwehren der Umgebung (Schwechat, Kledering, Mannswörth, Rannersdorf Betriebsfeuerwehr Brauerei Schwechat und die Berufsfeuerwehr Wien) gefordert.  45 Hektar Feld und eine Strohpresse hatten Feuer gefangen. Knapp 100 Feuerwehrmänner konnte nach rund zweieinhalb Stunden "Brand Aus" melden. Aufgrund des immer wieder herrschenden Windes fingen vereinzelt Glutnester Feuer, wodurch sich die Löscharbeiten erschwert haben. Bei den sichtbaren Rauchsäulen handelte es sich um sogenannte „Dust Devil“ („Staubteufel“), die durch die Hitze des Brandes entstehen und durch den Bodenwind aufgewirbelt werden. Die Wasserversorgung musste mitttels Pendelverkehr mit mehreren Tanklöschfahrzeugen bewerkstelligt werden. Nach sechs Stunden konnte endgültig Entwarnung gegeben werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen