Wirtschaft
AMS bietet Ausbildungsgarantie für Jugendliche

BEZIRK (les). Mit einer voraussichtlichen Quote von 6,4% war die Jugendarbeitslosigkeit in Schwechat so niedrig wie schon lange nicht mehr. Vergleichsweise klein war mit "nur" 25 auch die Lücke an fehlenden Lehrstellen im letzten Jahr im Arbeitsmarktbezirk Schwechat. Die Kehrseite der Medaille: Die demographische Entwicklung zeigt eine Verknappung der heimischen Arbeitskräfte für die Wirtschaft an.

Jugendarbeitslosigkeit sinkt
Gabriele Fälbl, Leiterin des AMS Schwechat, erklärt: "Die Mehrheit der aktuell vorgemerkten jungen Menschen kann nicht mehr als einen Pflichtschulabschluss vorweisen. Der Bedarf der niederösterreichischen Unternehmen an gut ausgebildeten Fachkräften kann ohne Intervention nicht nachhaltig gesichert werden." Die Niederösterreichische Ausbildungsgarantie richtet sich daher vor allem an Jugendliche mit Pflichtschulabschluss. Mehr Details dazu erhalten Sie direkt bei ihrem AMS-Stützpunkt. Gabriele Fälbl weiter: "Die Jugendarbeitslosigkeit ist von 2017 auf 2018 deutlich gesunken: Waren 2017 im Jahresdurchschnitt 219 Personen unter 25 Jahren arbeitslos gemeldet, waren es 2018 "nur" mehr 184 Personen, also um 16,1% weniger." Eine der drei Säulen der Ausbildungsgarantie ist die Möglichkeit einer überbetrieblichen Lehre für Jugendliche, die trotz aller Bemühungen aus eigener Kraft keinen betrieblichen Lehrplatz finden.

Eine vollwertige Ausbildung
So erging es auch Melisa Hodzic (18) aus Schwechat: "Ich fand nach der Polytechnischen Schule keine andere Lehrstelle, was vielleicht an meinen nicht so perfekten Noten gelegen hat. Über das AMS wurde ich schließlich an die 'ibis acam' vermittelt." Der private Bildungsträger übernimmt an mehr als 50 Standorten in Österreich die Ausbildung von Jugendlichen, die keine betriebliche Lehrstelle finden können. Trainerin Susanne Mayer erklärt: "Wenn Melisa bei uns fertig gelernt hat, macht sie die Lehrabschlussprüfung und erhält einen ganz normalen Gesellenbrief als Kosmetikerin und Fußpflegerin." Die 18-Jährige wollte immer schon Kosmetikerin werden und hat für die Zeit nach ihrer Ausbildung große Pläne: "Der Beruf macht mir Spaß und wenn ich meine Lehre abgeschlossen habe, möchte ich ein eigenes Studio eröffnen." Das AMS und 'ibis acam' pflanzen durch die ermöglichten Zukunftschancen neue Hoffnung in die Jugendlichen, wie Susanne Mayer ergänzt: "Die Mädchen haben wieder Ziele, sehen, dass sie etwas weiterbringen und werden wertgeschätzt. Zwei junge Damen, die hier bei uns die Ausbildung gemacht haben, haben auch schon die Meisterprüfung abgelegt. Das ist eine ganz tolle Sache."

Autor:

Markus Leshem aus Schwechat

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.