Gericht
Brasilianerin hatte ein Kilo Koks im Bauch

Die angeklagte Brasilianerin hatte 99 Bodypacks geschluckt.
2Bilder
  • Die angeklagte Brasilianerin hatte 99 Bodypacks geschluckt.
  • Foto: Michael Rath
  • hochgeladen von Markus Leshem

MANNSWÖRTH (mr). Die Medikamentenkosten für die kranke Großmutter und die Unterhaltskosten für drei Kinder stemmte die Krankenschwester mit ihrem Monatseinkommen von umgerechnet 470 Euro nicht mehr. Sie ließ sich von einem Nigerianer anheuern, schluckte 99 Bodypacks mit gut einem Kilo Kokain Inhalt und flog von Brasilien via Zürich nach Wien Schwechat. Nach der Landung am 12. August 2018 wurde die Frau durchleuchtet, wo man den verdächtigen Mageninhalt feststellte. In einer dafür eingerichteten Zelle schied sie den Magen-Darm-Inhalt mit dem Rauschgift aus. Die umfassend geständige und in Österreich gerichtlich unbescholtene Frau wurde von einem Korneuburger Schöffensenat zu einer unbedingten zweijährigen Haftstrafe verurteilt.

Die angeklagte Brasilianerin hatte 99 Bodypacks geschluckt.
Staatsanwältin Petra Fritz leitete die Ermittlungen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen