Fischamender Bürger kämpfen für S7-Verbesserungen

Ernährungswissenschaftlerin Katharina Schlagenhaufen
2Bilder
  • Ernährungswissenschaftlerin Katharina Schlagenhaufen
  • Foto: Michael Kugler
  • hochgeladen von Tom Klinger

Die teils katastrophale Verbindung mit der S7 bringt immer Fischamender auf die Palme. Deshalb unterstützen Hunderte Bürger die Forderungen von Bürgemeister Thomas Ram nach zusätzliche Zügen zu den Stoßzeiten und Cityjets zur Entlastung der Pendler und eine Taktverdichtung vor allem am Wochenende.

Überfüllte Kurzzüge

Katharina Schlagenhaufen (Ernährungswissenschaftlerin): „Als tägliche Pendlerin sind mir die Zugverbindungen zu den Stoßzeiten ein besonderes Anliegen. Zu diesen Zeiten stehen überfüllte Kurzzüge leider oft an der Tagesordnung. Um meine Freizeit speziell am Wochenende flexibler gestalten zu können, stehen häufigere Intervalle ebenfalls auf meiner persönlichen Wunschliste.“
Elias Kallinger (Wirtschaftsstudent) meint: "Zu bestimmten Zeiten ist es eine Katastrophe mit den Öffis zu fahren. Es ist kein Geheimnis, dass zu Stoßzeiten sehr viele Fischamender mit dem Zug fahren müssen. Es ist allerdings ein Rätsel, warum die ÖBB nicht adäquat darauf reagiert. Mehr Cityjets und weniger Kurzzüge zu den Stoßzeiten sind wohl zu viel verlangt."

Ernährungswissenschaftlerin Katharina Schlagenhaufen
Elias Kallinger (Wirtschaftsstudent)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen