Fußgänger leben gefährlich

Beim Schutzweg auf der L2003 – Ortseinfahrt Himberg von Ma. Lanzendorf kommend – hat es in der Vergangenheit mehrere Verkehrsunfälle, vor Allem mit Fußgängern, gegeben. Mehrere Personen sind dabei sogar ums Leben gekommen. SP Gemeindespitze will Kritik der VP nicht gelten lassen.

HIMBERG. Seit dem Dringlichkeitsantrag der Himberger Volkspartei im Vorjahr sind zwei weitere Verkehrsunfälle mit Personenschaden auf dem Zebrastreifen passiert, einer am 22. 12. 2010 mit einer leicht verletzten 15jährigen und vor zwei Wochen mit einer schwer verletzten Himbergerin. Die von der Gemeinde durchgeführten Maßnahmen, wie die Verlegung der Ortstafel und die Ausweitung der 50er Beschränkung sind laut VP-Obmann Michael Hanzmann nicht genug.
VP stellt weiteren Antrag
„Hätte man auf der Gemeinde nicht eineinhalb Jahre geschlafen, wären diese beiden Unfälle vielleicht nicht geschehen“, so Hanzmann. Ein erneuter Dringlichkeitsantrag der VP-Fraktion, beim Fußgängerübergang auf der Wienerstraße bei der Neubachbrücke, eine Sofortmaßnahme zur Verkehrssicherheit zu ergreifen, wurde von den SP-Gemeinderäten abgelehnt.
Vizebürgermeister Ernst Wendl will diese Kritik nicht auf seiner Fraktion sitzen lassen: „Der besagte Unfall war am 1. Juni und gleich am 3. (Anm.: der 2. 6. war ein Feiertag) hat BGM Klein eine Stellungnahme an die Bezirkshauptmannschaft geschickt. Die Gemeinde hat bereits mehrmals um bauliche Maßnahmen eingereicht, denn die L2003 ist eine Landesstraße, auf die wir keinerlei Einfluss haben“, erklärt Vize-Ortschef Ernst Wendl. „Inzwischen ist bereits ein Antwortschreiben von LH Pröll gekommen, indem uns versichert wird, dass die Kreuzung überprüft wird. Auf dieses Gutachten warten wir jetzt“, so Wendl.

Autor:

Markus Neumeyer aus Schwechat

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.