Mobilität
GRÜNE: Anrainer-Pickerl für Schwechat als Lösung

Durch die ausgeweitete Kurzparkzone in Simmering weichen immer mehr Autofahrer auf Parkplätze in Schwechat aus.
  • Durch die ausgeweitete Kurzparkzone in Simmering weichen immer mehr Autofahrer auf Parkplätze in Schwechat aus.
  • Foto: ÖAMTC
  • hochgeladen von Markus Leshem

SCHWECHAT (les). Das Thema Kurzparkzone Simmering ist weiter in aller Munde. Die Schwechater Vizebürgermeisterin Brigitte Krenn von den GRÜNEN nimmt in einer aktuellen Aussendung Stellung zur aktuellen Situation: "Dass die veränderte - und sich verschärfende - Situation Maßnahmen braucht, ist kein Geheimnis. Und in meinem Ressort in der Schwechater Stadtverwaltung wird auch schon längst an Lösungen gearbeitet." In Schwechat entsteht auch durch das Bevölkerungswachstum ein hoher Druck in Sachen Parkmöglichkeiten. "Deshalb wird auch eine - mit Simmering akkordierte - Ausdehnung der bestehenden Kurzparkzonen unumgänglich sein.Aus unserer Sicht zeichnet sich die sinnvollste Stoßrichtung bereits ab", ergänzt Gemeinderat Manfred. "Die Schaffung von 'Grünen Zonen', als Ergänzung zu den bisher installierten 'Blauen Zonen' - kann imstande sein, hier eine Verbesserung zu bringen." Mittels eines sogenannten Anrainer-Pickerls könnte man laut Krenn und Smetana auf die Bedürfnisse der Bewohner in den besonders betroffenen Gebieten eingehen. "Zudem schaffen 'Grüne Zonen' mehr Flexibilität bei der Tarifgestaltung. Sie machen einen differenzierten Stundentarif möglich, ebenso eine bedarfsgerechte höhere Parkdauer und die Einführung einer Tagesgebühr. Hier müssen alle beteiligten Gemeinden in der Region und die dazu berufenen Verkehrsträger zusammenarbeiten. Schwechat würde auch eine Ausweitung der Kernzone 100 helfen. Dann müssten viele Pendler nicht erst mit dem Auto den Weg nach Schwechat suchen, um dann in die Öffis umzusteigen", sind sich Krenn und Smetana einig. Wichtig ist aus Sicht der GRÜNEN auch eine rechtzeitige Information und eine Einbindung der Bevölkerung in die konkreten Umsetzungspläne: "Dafür wollen wir sorgen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen