Himberg verspricht: Schluss mit Fliegenplage

Himberg: Das neue Sprühgerät ist schon im Einsatz
3Bilder
  • Himberg: Das neue Sprühgerät ist schon im Einsatz
  • Foto: Wendl
  • hochgeladen von Tom Klinger

Tausende Fliegen, vor allem im Sommer haben Himberg bisher schwer zu schaffen gemacht: dessen Ausgang bei der Firma FCC Austria Abfallservice AG vermutet wurde. Für deren Betrieb in Oberpullendorf hat das Unternehmen seit 2017 ein wirkungsvolles  System gegen Fliegen installiert, das jetzt auch in Himberg zum Einsatz kommen soll.

Künftiger Betriebsablauf

Der künftige Ablauf: In Himberg wird der Müll in Ballen mit einem Gewicht von zirka 1,5 Tonnen gepresst. Bei 20 bis 30 Ballen pro Stunde entsteht natürlich ein unangenehmer Nebengeruch. Noch bevor der Ballen foliert wird, wurde jetzt am Förderband eine Steuerung installiert, welche den gepressten Müllballen mit einem Insektenvernichtungsmittel besprüht.

Auch bei Mostheurigen verwendet

In Küchen bei Mostheurigen wird das chemische Produkt,  das zu 99 Prozent aus Alkohol und 1 Prozent Pyrethrin (Wirkstoff aus dem Stielansatz von Tomaten) besteht, ebenfalls verwendet. Rechtzeitig  vor der warmen Jahreszeit ist die "Geruchsbremse" in Betrieb gegangen. Zusätzlich wird noch der folierte Müllballen mit Insektenschutzmittel besprüht.

Durch Farbe Gelb angelockt

Und auch Farben können Wirkung zeigen: Am Rübenlagerplatz, wo gepresste Müllballen gelagert werden, sollen noch zusätzlich zwei gelbe vier Quadratmeter große Tafeln schräg montiert werden, die ebenfalls mit Fliegenkontaktgift versehen werden. Die Farbe gelb zieht die Fliegen an, sodass nun Schluss sein sollte mit Fliegenplagen im Bereich der Firma FCC.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Anzeige
Du kannst deine Fragen per Mail oder auf Social Media stellen und erhältst während der Live-Diskussion Antworten von den Experten.
Video

Politik & Pandemiemanagment
Hier gibt's die Online-Diskussion zum Nachschauen

Die Corona-Pandemie dauert nun schon eine Weile und wirft in der Bevölkerung immer wieder Fragen auf. Wenn auch du Fragen hast, die dir auf der Seele brennen, hast du heute ab 18:00 bei der großen Online-Diskussion "Politik & Pandemiemanagement" die Chance, deine Fragen Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner und Christof-Constantin Chwojka vom Notruf Niederösterreich zu stellen.  NIEDERÖSTERREICH. Vor gut einem Jahr wurde der erste Covid-19 Verdachtsfall in Österreich vermeldet. Seither ist die...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen