Himberger Volksschule erstrahlt in neuem Glanz

In den Sommerferien Juli und August herrschte im Schulzentrum Himberg Hochbetrieb für Bauarbeiten, Sanierungen und technische Nachrüstung.

HIMBERG. So wurde in der Volksschule Himberg das Dach mit allen Dachrinnen und Spenglerarbeiten erneuert. Die Dachfläche weist 900 m2 auf.Die letzte Geschoßdecke in der Volksschule wurde mit zirka 25 cm Dämmmaterial isoliert. Dies spart künftig auch Energiekosten.
Der Fassadenanstrich der Volksschule wurde erneuert und gestaltet. Sie wurde mit dem Himberger Wappen, einem Schmetterling und einem Leitspruch der Schule – „Gemeinsam lernen, leben, lachen“ – versehen.

Moderne Ausbildung ermöglicht

Das gesamte Schulzentrum (Volksschule, Neue Mittelschule, Musikschule, Polytechnische Schule) wurde an das Glasfasernetz für ein schnelles Internet angebunden, sodass den Schülerinnen und Schülern eine zeitgemäße Ausbildung mit den elektronischen Geräten ermöglicht werden kann.  Die weiteren wesentlichen Bau- und Sanierungsmaßnahmen:  Ausbau des WLAN in der Volksschule und Neuen Mittelschule, Sämtliche Verkabelungsarbeiten für ein durchgängiges Internet, Neuanschaffung von sechs elektronischen interaktiven Tafeln in der Volksschule, Neuerrichtung von zwei Hortgruppen für die Nachmittagsbetreuung (dadurch haben alle Kinder einen Hortplatz),  Neuerrichtung einer Küche für die Nachmittagsbetreuung mit Gruppenraum, Neuanschaffung von Möbeln für den Klassenraum sowie Anschaffung von Sesseln für vier Klassen, Neuorganisation des Rad- und Scooterabstellplatzes, Kompletterneuerung der Heizungsregelung, dies führt zu Energieeinsparungen.

Motivation zum Lernen

Die Gesamtinvestition für die beschriebenen Maßnahmen im gesamten Schulzentrum betragen etwa € 700.000,-. Dankenswerter Weise konnte mit den Gerüstarbeiten bereits im Einvernehmen mit der Schulleitung in der letzten Ferienwoche begonnen werden, um diese vielen Arbeiten in der kurzen Ferienzeit überhaupt zu bewältigen. Bürgermeister Ernst Wendl bedankt sich bei allen bauausführenden Firmen für die gute Zusammenarbeit und besonders bei dem zuständigen geschäftsführenden Gemeinderat Herbert Stuxer für die ausgezeichnete Unterstützung.
Bürgermeister Ernst Wendl hofft, dass die vielen Erneuerungen und die technische Ausstattung der Schulen die Schülerinnen und Schüler zum Lernen motivieren und den gewünschten Lernerfolg erzielen.

Autor:

Markus Leshem aus Schwechat

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.