Jeder 20. Unfall mit Alk im Spiel

Lieber sicher: Taxis gibt es in Schwechat genug.
2Bilder
  • Lieber sicher: Taxis gibt es in Schwechat genug.
  • hochgeladen von Tom Klinger

5,1 Prozent der Unfälle mit Alkohol als Ursache sind 5,1 Prozent zu viel. Im Vergleich etwa zu Scheibbs mit 11 Prozent ist der Bezirk NÖ-weit statistisch eher im unteren Mittelfeld angesiedelt.
In Schwechat, Fischamend und vor allem entlang der Stadtgrenze kündigt die Polizei verschärft Kontrollen an. Wer glaubt, mit dem Fahrrad auf der "sicheren Seite" zu sein: Es gelten 0,8 Promille. Die Beamten kontrollieren auch Radler, was bei zu hoher Alkoholisierung ebenfalls empfindlich teuer werden kann. Punsch, Glühwein und Jagatee gehören für viele Menschen zu Advent und Winter dazu. Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte aber die Finger davon lassen.

Glühwein ärger als Wein

"Die typischen Adventmarkt-Getränke können sehr rasch die Fahrleistung beeinträchtigen. Süß und heiß sind nämlich Faktoren, die die Aufnahmegeschwindigkeit von Alkohol ins Blut erhöhen. Das heißt: Glühwein macht schneller betrunken als ein herkömmliches Glaserl Wein", warnt ÖAMTC-Verkehrspsychologin Marion Seidenberger. Weitere Beschleuniger sind schnelles Trinken und ein leerer Magen. "Allerdings kann ein kräftiges Essen die Aufnahme von Alkohol nur verzögern, nicht verhindern. Der Promillespiegel steigt auf jeden Fall – nur langsamer", so Seidenberger. Das Gefährliche bei der Wirkung von Alkohol ist, dass die eigene Leistungsfähigkeit höher eingeschätzt wird als sie tatsächlich ist. Risikobereitschaft und Selbstüberschätzung nehmen zu, gleichzeitig verlängert sich aber die Reaktionszeit. "Abstand und Geschwindigkeit werden zunehmend falsch eingeschätzt. Die Schere zwischen 'Schein und Sein' wird immer größer“, macht die ÖAMTC-Verkehrspsychologin aufmerksam.

Alkohol und Medikamente

Die Fahrtüchtigkeit hängt aber auch von weiteren Faktoren ab. "Besonders gefährlich wird es, wenn Alkoholisierung mit Müdigkeit und Medikamenteneinnahme einhergeht", erklärt Seidenberger.
Hat man vor, am Weihnachtsmarkt die traditionellen Adventgetränke zu konsumieren, lässt man das Auto am besten zu Hause stehen und steigt auf öffentliche Verkehrsmittel oder Taxi um. "Ist das nicht möglich, sollte man am besten auf Alkohol verzichten. Man kann auch alkoholfreien Punsch oder Tee trinken. Alternativ kann man auch eine Fahrgemeinschaft bilden", rät die Verkehrspsychologin.

Lieber sicher: Taxis gibt es in Schwechat genug.
ÖAMTC-Verkehrspsychologin Marion Seidenberger.
Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Hannah (11) übt voller Freude am Tablet.
1

Wir helfen: Adeli Therapie für Hannah
Die lebensfrohe Hannah aus Wr. Neustadt braucht Hilfe

Hannahs Mama braucht finanzielle Unterstützung für die Therapie ihrer Tochter. WIENER NEUSTADT. Hannah wird im April 12 Jahre alt und ist ein lustiges Mädchen, das Süßes liebt. Sie ist schwerbehindert. In der 21. Schwangerschaftswoche wurde festgestellt, dass das Gehirn zu klein ist, sie leidet an Hydrocephalus e vacuo, einem Wasserkopf ohne Druck. Als Hannah 8 Monate alt war, kam noch eine schwere, therapieresistente Epilepsie dazu. Hannah kann nicht gehen, nicht reden und kaum kauen. Sie kann...

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen