Bürgermeister kochen
Karin Baier aus Schwechat kocht nach Gefühl

Karin Baier kocht gern, aber nicht nach Rezept: "Es schmeckt großartig, aber ich werde es nie genau nachkochen können."
2Bilder
  • Karin Baier kocht gern, aber nicht nach Rezept: "Es schmeckt großartig, aber ich werde es nie genau nachkochen können."
  • hochgeladen von Markus Leshem

SCHWECHAT (les). Mit Karin Baier macht kochen Spaß. Wir stehen in ihrer gemütlichen Küche im Herzen Schwechats und plaudern ungezwungen über Privates und Berufliches, während die Stadtchefin eine Zutat nach der anderen in die Pfanne schmeißt. Was abenteuerlich anmutet schmeckt aber tatsächlich fantastisch. "Ich koche sehr gerne, aber auf Rezepte verzichte ich meistens. Leider sind viele meiner Gerichte einmalige Erlebnisse, weil ich mir meistens nicht genau merke, was alles drinnen war", lacht die lebensfrohe Karin, die sich selbst als "politischer Mensch, aber keine Politikerin im Wortsinn" bezeichnet.

Quereinstieg mit Herz

Die Nähe zu den Menschen ist ihr wichtig, das war schon in ihrem Job als Buchhändlerin so und daran hat sich auch jetzt als Bürgermeisterin nichts geändert: "Mit mir kann man Klartext reden und auch erwarten, dass ich meinerseits Klartext spreche." Geboren wurde Karin Baier am 9. März 1964 in Wien, sie ist dreifache Mutter und seit Anfang des Jahres auch frischgebackene und stolze Omi. Die Polizistentochter kam erst 2004 der Liebe wegen nach Schwechat. "Die Liebe ist lang vorbei, aber ich bin dageblieben." Ohne Gemeinderätin gewesen zu sein, wurde Karin im Frühling 2015 - nach wortkräftiger Eigeninitiative - als Spitzenkandidatin ins Rennen geschickt und prompt gewählt. Seither lenkt sie die Geschicke der Stadt und fühlt sich in dieser Rolle wohl. Neben der Liebe zu Schwechat und seinen Bürgern schlägt ihr Herz für die Vereine der Stadt. Von Fußball bis Feuerwehr ist sie überall gern gesehener Gast und unterstützt, so gut sie kann. In ihrer sehr knappen Freizeit kümmert sie sich um ihren Hund "Linus" und ihre Hühner- und Wellensittich-Zucht.

Karin Baier kocht gern, aber nicht nach Rezept: "Es schmeckt großartig, aber ich werde es nie genau nachkochen können."
Die "Italienische Pfanne à la Karin" war vorzüglich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen