Wirtschaft
Kinderbetreuung in Moosbrunn erhält Bestnote

Bürgermeister Paul Frühling ist stolz auf das Erreichte.
  • Bürgermeister Paul Frühling ist stolz auf das Erreichte.
  • Foto: Gemeinde Moosbrunn
  • hochgeladen von Markus Leshem

Jedes Jahr analysiert die Arbeiterkammer die Kinderbetreuungsangebote aller Gemeinden im Hinblick auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

MOOSBRUNN. Moosbrunn ist eine von nur ganz wenigen Gemeinden, die alle sogenannten VIF-Kriterien erfüllt. Nach einer Ausweitung des Angebots im letzten Jahr wird Moosbrunn den aktuell nochmals verschärften Kriterien der Arbeiterkammer in Sachen Kinderbetreuungsangebot gerecht.

Moosbrunn erfüllt alle Bedingungen

Aus diesem Grund wird die Gemeinde im neuen Kinderbetreuungsatlas NÖ in der Kategorie A eingestuft. Das bedeutet, Moosbrunn erfüllt alle Bedingungen des Vereinbarkeitsindikators für Familie und Beruf (VIF). Dies setzt zum Beispiel voraus, dass die Kinderbetreuung mindestens 47 Wochen pro Jahr und 45 Stunden pro Woche an Werktagen geöffnet sein muss und ein warmes Mittagessen angeboten wird. Bürgermeister Paul Frühling freut sich: „Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie war im vergangenen Jahr einer meiner Arbeitsschwerpunkte. Im Zuge dessen ist es uns gelungen, eine durchgängige Betreuung sowohl von Kindergarten- als auch Volksschulkindern während der Ferien zu gewährleisten. Die dadurch mögliche Einstufung in die Kategorie A ist eine tolle Bestätigung unseres Wegs, Moosbrunn als familienfreundliche Gemeinde zu etablieren.“ Der neue Kinderbetreuungsatlas der NÖ Arbeiterkammer mit allen erhobenen Daten wird anlässlich des internationalen Frauentags am 8. März offiziell präsentiert.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Sportlandesrat Jochen Danninger gratuliert zu dem sensationellen Erfolg.
3

Olympia Niederösterreich
NÖs Judoka holt Silber - Danninger gratuliert

Die Olympischen Spiele waren aus niederösterreichischer Sicht bisher sehr erfolgreich. Neben der Radfahrerin Anna Kiesenhofer holte heute eine weitere Niederösterreicherin Edelmetall.  NÖ/TOKIO (red.) Die Niederösterreicherin Michaela Polleres krönte sich heute am 28. Juli 2021 bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio in der Judo-Gewichtsklasse bis 70 kg sensationell zur Vize-Olympiasiegerin. Nach der historischen Goldmedaille im Rad-Straßenrennen von Anna Kiesenhofer ist es die zweite...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen