Lehrlingszeitung
Leopoldsdorfs Vizebürgermeister erzählt von seiner Lehrzeit

Mit der Kelle kennt sich Thomas heute noch aus.
2Bilder
  • Mit der Kelle kennt sich Thomas heute noch aus.
  • Foto: Markus Leshem
  • hochgeladen von Markus Leshem

Wann waren Sie Lehrling und bei welchem Unternehmen?
Ich absolvierte von 1992 bis 1995 eine Maurerlehre bei der Firma Schneider Reinhard Bau Ges.m.b.H.& Co KG in Höchst in Vorarlberg. Ein mittelständiges Unternehmen mit ungefähr 35 bis 40 Mitarbeitern.

Welche Fähigkeiten haben Sie sich damals angeeignet?
Dem Chef war es wichtig, dass man alles kann, daher habe ich alles lernen müssen: mauern, schalen, Eisen binden, betonieren und verputzen - maschinell und auch händisch - auf die gute altmodische Art und Weise. Zuerst Fatschen anwerfen und am nächsten Tag ausfüllen oder zum Beispiel Estrich legen. Es war ihm ebenso wichtig, da wir viele Althaussanierungen gemacht haben, dass ich auch den Innenausbau lerne, wie latten, isolieren, Rigipsplatten anbringen usw. Ich kann das heute alles noch!

Konnten Sie von der Lehre im späteren Leben profitieren?
Ich profitiere sogar sehr viel davon. Vor vielen Jahren habe ich mein Elternhaus komplett umgebaut und mit mehreren Wohnungen ausgestattet. Wir konnten sehr viel Geld sparen, indem wir die Arbeiten selber bewerkstelligten. Später haben wir hier in Leopoldsdorf gebaut und auch hier konnte ich mein damals Erlerntes gut nutzen.

Woran erinnern Sie sich gerne und woran eher nicht?
Es war eine spannende und tolle Zeit und ich würde diesen Beruf wieder erlernen, da es ein toller Beruf ist. Du siehst am Abend, was du geschaffen hast, das ist bei meiner jetzigen beruflichen Tätigkeit nicht der Fall. Im Winter war es doch das eine oder andere Mal recht kalt und gefrorene Finger sind nicht so eine tolle Sache, aber da musste man auch durch.

Bereuen Sie es im Nachhinein, dass Sie keine höhere Schule gemacht haben?
Ich komme aus einer Handwerkerfamillie und da hieß es: "Zuerst lernst was G'scheit's, den Rest kannst dann immer noch machen." Ich bereue es in keinster Weise, geschadet hätte es mir aber auch nicht.

Welchen Rat würden Sie Jugendlichen mitgeben, die sich heute zwischen Schule und Lehre entscheiden sollen?
Ich denke es muss jeder das machen, was ihm oder ihr eventuell Spaß macht. Wenn ein Jugendlicher sich beim Aufstehen schon denkt "Nicht schon wieder Schule", dann ist er sicher in einer Lehre besser aufgehoben. Es ist ja auch so, dass ziemlich viele Lehrberufe sich auch mit einer Matura verbinden lassen.

Mit der Kelle kennt sich Thomas heute noch aus.
Der junge Thomas Giselbrecht bei der Arbeit.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Das Verwöhn-Hotel liegt mitten im idyllischen Gasteinertal.
8

Gewinnspiel
Abonniere unseren Newsletter & gewinne einen Aufenthalt im 4-Sterne Hotel Bismarck in Salzburg

Newsletter abonnieren und gewinnen!Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Empfiehl den meinbezirk.at-Newsletter auch an Freunde und Bekannte! Denn unter allen zum Stichtag 07.12.2020, 23:59 Uhr, aufrechten...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen