MEDIALES ZIRPEN

In Trockengebieten lebt die Wüstenheuschrecke. Sie frisst alles, was grün ist. Die Tiere kommunizieren durch zirpen. Wenn sie sich so sehr vermehren, dass die Nahrung knapp wird, bekommt ihr Gezirpe eine höhere Tonlage. Ab einem gewissen Schwellenwert ist die Tonhöhe das Signal zur Schwarmbildung. Das hohe Schwarmzirpen reißt alle Heuschrecken mit, die von einem Schwarm überflogen werden, auch wenn sie bis dahin noch gar nicht schwarmbereit waren. Dazu kommt natürlich auch, dass ihr bisheriger Lebensraum plötzlich vom Schwarm kahlgefressen wurde. So entsteht und vergrößert sich ein Heuschreckenschwarm.
Medien besorgen einen wichtigen Teil der zwischenmenschlichen Kommunikation. Die Auswahl der Nachrichtern und die Tonlage ihres „Gezirpes“ erfordern ein hohes Verantwortungsbewusstsein ihrer Verbreiter. In Amerika zirpte eine Frau namens Sarah Palin. Ihr hassgeprägtes Gezirpe hat einen labilen Menschen so mitgerissen, dass er herging und in einer politischen Versammlung der Gegenpartei mehrere Menschen ermordete.
In Tunesien hat ein junger Akademiker im erlernten Beruf keine Arbeit gefunden. Darum hat er mit Gemüse gehandelt. Wahrscheinlich hat er für seinen Verkaufstisch auf der Straße keine behördliche Genehmigung gehabt. Ein niedriger, aber machtbewußter Vertreter der Staatsgewalt hat diesen Verkaufstisch umgeschmissen und ihm noch schlimmeres angedroht. Obwohl er deshalb noch weder verhungern, noch verdursten oder erfrieren musste, sah der Akademiker für sich keine Möglichkeit mehr, weiterzuleben, übergoss sich mit Benzin und verbrannte sich aus Verzweiflung. Auch in Tunesien waren die höchsten Vertreter der Staatsgewalt nicht nur machtbewusst, sondern auch korrupt und raffgierig. Es hat genügt, dass dieser Umstand mit dem Selbstmord eines Menschen in Zusammenhang gebracht und medial verbreitet wurde, um eine Welle von Plünderung und Vernichtungswut auszulösen, was schließlich in einen politischen Umsturz mündete, der länderübergreifend heute noch in Gang ist: Ein Lehrbeispiel von Mediengezirpe.
Wie sehr eine Gesellschaft (ver)formbar und dem Mainstream ausgeliefert ist, zeigen historische Beispiele. Etwa der lange Marsch des Mao Tse Tong, der deutsche Nationalsozialismus und der Kommunismus, auch die Reitervölker nach Dschingis Khan waren extrem gleichgeschaltete Menschen, obwohl es damals noch nicht die heutigen Medien gegeben hat.
Da muss man sich schon Gedanken machen wie sowas entsteht und ob die Gesellschaft wirklich Zufallsentwicklungen oder als Selbstzweck entstehenden Machtkumulationen ausgeliefert sein muss.
Ich weiß beispielsweise, dass es in der Macht der Medien liegt, ob mein Lösungsvorschlag für das Nahostproblem bekanntgemacht wird und dadurch in der Folge weiterentwickelt und verwirklicht werden kann.- Oder ob dieses Problem weitergepflegt wird wie bisher und als Damoklesschwert über der Menschheit hängen bleibt, dessen Faden jederzeit von einer zirpenden Heuschrecke durchbissen werden kann, um den Dschihad auszulösen. Das wäre dann ein Weltkrieg zwischen Orient und Okzident, der primär diese beiden Kulturkreise vernichten würde, aber wegen der radioaktiven Komponente in der Folge alles höhere Leben auf der Erde, nicht nur die gesamte Menschheit.
Die aufgezeigten Möglichkeiten von Lebensraumerschließungen eröffnen ein Zeitfenster, innerhalb dessen eine nachhaltig stabile globale Gesellschaft in dauerhaftem Frieden entstehen kann.
Darum bitte ich mitzuhelfen, damit dieses Buch in Taschenbuchformat sobald als möglich aufgelegt werden kann , um bessere Alternativen ins gesellschaftliche Bewusstsein zu rücken. Man kann darüber reden, eigene Ideen einbringen und die Machbarkeit und Synergieeffekte der einzelnen Entwicklungsvorschläge diskutieren. So kann sich eine Bewusstseinsbasis für die Entwicklung zum Guten aufbauen. Die angestrebten Ziele sind es wert, sich ihnen auf demokratischem Wege zu nähern. Durch Gewalt kann weder Friede, noch sonst etwas Gutes entstehen. Das gefährlichste ist der bequeme Gedanke, man braucht selber nichts tun, weil dafür ein Messias, ein Mahdi oder sonst eine heroische Figur oder gar die anonyme Staatsgewalt zuständig ist. Das Maximum dessen, was man von der Staatsgewalt erwarten kann, ist die Realisierung der Wünsche des Volkes. Dieses kann natürlich nur das wünschen oder fordern, wovon es Kenntnis hat, was sich auch der einzelne Mensch vorstellen kann.

Autor:

Johann Kriegler aus Schwechat

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.