Pfusch bei Baumschnittarbeiten

Anfang März wurden an der Fischa und an der Piesting Baumschnittarbeiten durchgeführt. Viele Äste wurden nicht abgeschnitten, sondern regelrecht abgebrochen.Das Resultat bei solch einem Vorgehen ist, dass der Baum keine Chance mehr hat sich selbst gut abzuschotten. Daher kann es zu einem Pilzbefall kommen, und schon nach wenigen Jahren muss der Baum dann "krankheitsbedingt" umgeschnitten werden. Oder noch schlimmer: er fällt vorher bereits von selber um...
Kein gutes Zeugnis für die sogenannte "Fachfirma".
Aufmerksam auf das unsachgemäße Vorgehen mache der Verein Österreichische Baumfreunde aus Gramatneusiedl und Umgebung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen