Lokales
Spatenstich für Rauchenwarther Wertstoffzentrum

Bgm. Roman Stachelberger (AWS-Obmann), Bezirkshauptmann Dr. Peter Suchanek, Bgm. Ernst Schüller (Rauchenwarth), DI Franz Paikl (ZT-Büro Paikl), GF Jürgen Maschl (AWS)
  • Bgm. Roman Stachelberger (AWS-Obmann), Bezirkshauptmann Dr. Peter Suchanek, Bgm. Ernst Schüller (Rauchenwarth), DI Franz Paikl (ZT-Büro Paikl), GF Jürgen Maschl (AWS)
  • Foto: AWS
  • hochgeladen von Markus Leshem

Vor Kurzem wurde der Spartenstich für das neue Wertstoffzentrum in Rauchenwarth gefeiert.

RAUCHENWARTH. Im Beisein vieler BürgermeisterInnen der Nachbargemeinden, ArchitektInnen, PolitikerInnen und AWS MitarbeiterInnen wurde das neue Wertstoffzentrum vorgestellt. Darüber hinaus wurde das derzeitige Covid-19 Problem vom Bezirkshauptmann Dr. Suchanek angesprochen und diesbezüglich wurden einige Vorsichtsmaßnahmen für dieses Event getroffen. Das Bauprojekt wurde vom Architektenbüro Paikl geplant und von der Frau Dipl.-Ing. Gabriele Heimburg vorgestellt. Neben einer Wertstoffhalle für die sichere Aufbewahrung für die Wertstoffe wird ein Gebäude mit Mannschaftsräumen für die MitarbeiterInnen errichtet. Des Weiteren werden zehn Containerstandplätze und diverse Stellplätze auf 4000 m² und zwei Ebenen aufgeteilt. Die Anlage wird in fester Bauweise errichtet und verfügt über eine Wasser- und Stromversorgung.

AWS finanziert komplett

Dieses Bauvorhaben wird vom AWS zur Gänze finanziert und umfasst eine Investition von ca. € 1,9 Mio. Mitte 2021 soll dieses Wertstoffzentrum fertiggestellt sein und der Bevölkerung als moderne und bürgerfreundliche Abgabestelle für ihre Abfälle und Wertstoffe zur Verfügung stehen. Bürgermeister Ernst Schüller freut sich, dass die langjährige Planung endlich abgeschlossen ist und die Bagger zum Rollen beginnen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Nina Burger setzt sich unter anderem für das Projekt "Daheimkicker" ein, das sich darum kümmert, dass Menschen mit Beeinträchtigungen Fußball spielen könne.
2

Sportler mit Herz
Nina Burger kann als Erste den Preis nach NÖ holen!

Nina Burger ist eine der erfolgreichsten Fußballerinen unseres Landes. Neben ihrem Talent hat sie aber auch ein großes Herz und setzt sich mit Leidenschaft für ihre Mitmenschen ein. Und das ist auch der Grund, warum die Sporthilfe sie nun für den renommierten Preis "Sportler mit Herz" nominiert hat. Du kannst nun dabei helfen, dass die 32-Jährige den Preis nach Niederösterreich holt!  NIEDERÖSTERREICH (red.) Die ÖFB-Rekordnationalspielerin und gebürtige Niederösterreicherin Nina Burger ist...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen