Politik
Familien im Bezirk Bruck durch Ferienbetreuung unterstützt

Die Bürgermeister Helmut Schmid (Hainburg an der Donau), Gerhard Schödinger (Wolfsthal), Johann Köck (Prellenkirchen) und Paul Frühling (Moosbrunn) freuen sich über das Angebot.
  • Die Bürgermeister Helmut Schmid (Hainburg an der Donau), Gerhard Schödinger (Wolfsthal), Johann Köck (Prellenkirchen) und Paul Frühling (Moosbrunn) freuen sich über das Angebot.
  • Foto: VPNÖ/BL
  • hochgeladen von Markus Leshem

In den letzten Wochen haben sich zahlreiche Eltern und Erziehungsberechtigte aufgrund der Corona-Krise darum bemüht, ihre Kinder zuhause zu betreuen.

BEZIRK. Um den Eltern ein möglichst sorgenfreies Zurückkehren in den Berufsalltag in den kommenden Sommermonaten gewährleisten zu können, hat das Land Niederösterreich gemeinsam mit den Gemeinden und Städten ein Paket in Höhe von 4,5 Millionen Euro zur Ferienbetreuung geschnürt.

Berufstätig und alleinerziehend

Konkret sollen Kindergärten diesen Sommer in jenen Gemeinden, in denen Bedarf besteht, auch während der eigentlichen dreiwöchigen Sommerpause im Rahmen der Ferienbetreuung geöffnet bleiben können. Das Land unterstützt die Gemeinden dabei entweder mit der Verfügbarkeit von Pädagogen oder mit erhöhten Fördersätzen für alternative Betreuungsangebote. Die Vergabe von Betreuungsplätzen für den Sommer ist in der Regel für berufstätige und alleinerziehende Eltern vorgesehen. „Wir rechnen damit, dass die Eltern, die wieder Schritt für Schritt in den Berufsalltag zurückkehren, im Sommer verstärkt Bedarf an Kinderbetreuungsangeboten haben werden. Als Familienland Niederösterreich ist es uns ein großes Anliegen, dass die Familien nun jene Unterstützung bekommen, die sie dringend benötigen. Dazu nehmen wir rund 4,5 Millionen Euro in die Hand. Es ist viel Geld, das genau dort ankommt wo es jetzt gebraucht wird – bei den Kindern und Familien“, sind sich Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister einig.

Angebote sind erforderlich

„Besonders in diesem Sommer sind so manche Urlaubstage aufgrund der Corona-Maßnahmen bereits aufgebraucht. Daher ist es erforderlich, entsprechende Angebote für die Familien während der Sommerwochen zu ermöglichen. Wir im Bezirk Bruck/Leitha möchten vor allem in dieser Zeit die Familien bestmöglich unterstützen und ihnen unter die Arme greifen. Für mich ist es von großer Bedeutung, den Bedürfnissen der Familien im Bezirk Bruck/Leitha nachzukommen und dort bedarfsgerechte Angebote gemeinsam mit den Gemeinden zu schaffen, wo entsprechender Bedarf besteht“, betont LAbg. Bgm. Gerhard Schödinger.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen