Zuschüsse für Heizen und Weihnachten
Zuschüsse für Heizen und Weihnachten

Immer an alle denken, lautet das Motto der Gemeinde Fischamend. Niemand soll frieren in der Fischastadt. Und ältere Mitbürger und Mitbürgerinnen dürfen sich nach dem leidgeplagten Jahr noch mehr auf das große Fest freuen.
Weihnachtszuwendung für Senioren
Der Antrag von Stadtrat Michael Burger auf eine Weihnachtszuwendung für Senioren und Seniorinnen, die zu Hause oder in einem Seniorenheim leben, wurde einstimmig angenommen. Alle Jahrgänge, die 1930 oder früher geboren sind bzw. alle in einem Heim lebenden Senioren und Seniorinnen erhalten 250 Euro, insgesamt sind das rund 90 Personen.
Höchstbetrag hinaufgesetzt
Auch all jene, die 1945 oder früher geboren sind, und die Richtlinien des Heizkostenzuschusses erfüllen, werden von der Gemeinde Fischamend mit 250 Euro unterstützt. Stadtrat Burger: “Der Einkommenshöchstbetrag wurde eigens um 100 Euro hinaufgesetzt, um den Bezieherkreis zu erweitern. Wir als Gemeinde wollen, dass Weihnachten gerade heuer etwas Besonderes ist.”
Heizkostenzuschuss
Soziale Wärme spiegelt sich in Fischamend auch bei den Heizkostenzuschüssen wider. Sozial bedürftige Menschen, die seit mindestens einem Jahr in der Fischastadt hauptgemeldet sind und die Richtlinien des Heizkostenzuschusses erfüllen, werden von der Gemeinde Fischamend mit 195 Euro unterstützt.
Antragsformulare im Stadtamt
Bezieher einer Mindestsicherung können ebenfalls bei der Gemeinde um einen Heizkostenzuschuss ansuchen. “Der Heizkostenzuschuss ist ja an sich bereits in der Mindestsicherung des Landes NÖ enthalten. Wir helfen sozial schwächeren Menschen trotzdem mit einem Zuschuss”, so Stadtrat Michael Burger. Die Antragsformulare liegen im Eingangsbereich Stadtamt auf und sind auch von der Homepage abrufbar.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen