Wöchentliche Infos für Ausdauersportler (Info-Nr.6 = Energiebereitstellung)

Energiebereitstellung
Einleitung:
Es gibt einen Stoff im Körper, der dafür sorgt, dass sich Muskeln anspannen oder entspannen. Dieser Stoff heißt "Adenosintriphosphat" (ATP). Dieser setzt sich während der Muskelarbeit in "Adenosindiphosphat" (ADP) um, wobei dann direkt Energie für die Muskeln freigesetzt wird.
Die Menge ATP in den Muskeln ist aber beschränkt, und wenn weiter nichts geschehen würde, dann wäre nach 1-2sec dieser Energielieferant erschöpft.
Es gibt aber einige Hilfssysteme, die dafür sorgen, dass ATP aus dem entstandenen ADP zurückgewonnen wird, so dass die Muskeln weiter arbeiten können (ein Kreislauf der von der Intensität bzw. resultierend daraus vom Energielieferanten abhängig ist)

Anaerob-alactazider Stoffwechsel
Energielieferant: kein Sauerstoff wird benötigt
Bereitstellung: prompt
Reserven: 6-10sec
Intensität:maximal
Wichtig für: Maximal- und Schnellkraft sowie Schnelligkeit (Zwischenspurts, Antritte,Sprint,...)

Anaerob-lactazider Stoffwechsel
Energielieferant: kein Sauerstoff wird benötigt, es entsteht aber Milchsäure
Bereitstellung: sehr schnell
Reserven: ca. 20 – 40sec
Intensität:sehr hoch
Wichtig für z.B: 400m-Lauf

Aerober Kohlenhydratstoffwechsel
Energielieferant: Kohleyhdrate + Sauerstoff
Bereitstellung: schneller als Fettstoffwechsel
Reserven: auf etwa 60 bis 90 min begrenzt
Intensität:hoch
Wichtig für z.B.:Halbmarathon,...

Aerober Fettstoffwechsel
Energielieferant: Fett + Sauerstoff
Bereitstellung: sehr langsam
Reserven: riesig
Intensität: niedrig bis mittel
Wichtig für z.B: Marathon,...(natürlich wird beim Marathon auch der Kohlehydratstoffwechsel in Anspruch genommen)

Je nach Anforderung (Sportart) haben die verschiedenen Stoffwechselvorgänge mehr oder weniger Bedeutung.
d.h. prozentueller Anteil und Trainingsmethoden sind sportartspezifisch

Nun das Ganze noch einmal mit anderen Worten erklärt...
Der kleine Maxl steht hochmotiviert am Start und der Startschuss fällt...
Vollgas drauf los wird er nach ca.8 sec den ersten Leistungseinbruch merken, da der anaerob-alaktazide Stoffwechsel sein Limit erreicht haben wird.
Immer noch sehr schnell unterwegs wird nach ca.20-40sec das Laktat so richtig in die Beine schießen, wodurch die nächste Geschwindigkeitseinbuße resultieren wird, da der anaerobe-laktazide Stoffwechsel sein Ende findet.(grüne Kurve)
Nun gehts schon etwas langsamer, aber immer noch recht schnell weiter, wobei aber nach ca.60-90min nun die nächste Erfahrung wartet. Die Kohlehydrate gehen zu neige.
Jetzt gehts aber wirklich nur mehr langsam weiter, da der Körper nur mehr die Fette zur Verfügung hat, die entsprechend lange brauchen um als Energie zur Verfügung zu stehen. Dafür stehen diese aber über mehrere Stunden zur Verfügung.

Aber Achtung:
In der Praxis wird unser Maxl natürlich z.B. einen Marathon nicht mit einem Sprint im anaeroben-alaktiziden Bereich beginnen und dann nach der Reihe alle Bereiche durchwandern, denn somit wäre ein DNF bzw. eine extrem schlechte Endzeit vorprogrammiert. d.h. bei einem Marathon wird er sich ausschließlich im aeroben Bereich aufhalten und immer auf Kohlehydratzufuhr und Flüssigkeitszufuhr achten...

Autor:

Rad & Triathlonteam NÖ-Ost (www.RT-NÖ-OST.at) aus Schwechat

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.