Wirtschaft
Das AMS informiert über aktuelle Zahlen

SCHWECHAT. Das weniger stark wachsende Arbeitskräfteangebot und die hohe Arbeitskräftenachfrage wirkten auch Ende Dezember 2018 entlastend auf die Entwicklung der Arbeitslosigkeit in NÖ, sodass der positive Trend – auch am Arbeitsmarkt in Schwechat - weiter anhält:

Starker Beschäftigungsanstieg (+ 3,4 % auf 25.701, Daten vom November 2018).
Arbeitslosigkeit auf breiter Ebene rückläufig (2.308 arbeitslos gemeldete Personen, das entspricht einem Minus von 178 Personen bzw. -7,2%).
Deutlich unter dem Vorjahresniveau liegende Jugendarbeitslosigkeit (-25 oder -11,2% auf 199 Arbeitslose unter 25 Jahren). Weitere Entspannung bei den über 50-Jährigen (- 63 oder -7,3% auf 798 arbeitslose Personen über 50 Jahre) und Langzeitarbeitslosen (- 143 oder – 25,8% auf 411 Personen, die länger als 1 Jahr arbeitslos sind). Kräftiges Plus an gemeldeten offenen Stellen (+101 od. 35,2% - auf 388 gemeldete offene Stellen Ende Dezember 2018).

„Mit einem Minus von über 10 % gelang im Jahr 2018 der stärkste Rückbau der Arbeitslosigkeit seit 18 Jahren“, zieht AMS Schwechat – Leiterin Gabriele Fälbl eine erste erfreuliche Bilanz für das Jahr 2018.“ Gleichzeitig konnten 2018 mehr als 2.800 SchwechaterInnen ihre Jobsuche mit einer Arbeitsaufnahme beenden“. Arbeitslosigkeit sinkt Ende Dezember um 7,2%. In Schwechat waren Ende Dezember 2.308 Personen arbeitslos gemeldet. Dies entspricht einem Minus von 178 Personen oder 7,2% gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. Der größte Rückgang der Arbeitslosigkeit konnte in den Bauberufen (-13,6%) und der Gastronomie (-10,8%) verzeichnet werden. In Summe waren Ende Dezember 2.667 Menschen entweder arbeitslos vorgemerkt oder in Schulungsmaßnahmen des AMS, um 6,3% oder 179 Personen weniger als im Vorjahr. Männer profitieren von der derzeitigen Arbeitsmarktentwicklung nach wie vor stärker (-151 Personen oder – 10,6%) als Frauen (-27 Personen oder -2,6%).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen