Konsumentenschützer warnen vor "Fallen" im Urlaub

AK-Präsident Markus Wieser gibt am Flughafen Wien-Schwechat Reisetipps wie Henrietta und Dietmar Misik mit Töchtern Amelie und Melanie
  • AK-Präsident Markus Wieser gibt am Flughafen Wien-Schwechat Reisetipps wie Henrietta und Dietmar Misik mit Töchtern Amelie und Melanie
  • Foto: Wolfgang Prinz
  • hochgeladen von Tom Klinger

"Die Urlaubszeit ist für die Arbeitnehmer die kostbarste Zeit des Jahres. Deshalb wollen wir ihnen dabei helfen, sich im Urlaub auch wirklich erholen zu können. Wertvolle Tipps direkt beim Check-in sollen dabei unterstützen", so Markus Wieser, Präsident der Arbeiterkammer Niederösterreich.

AK: "Wollen möglichst viele Urlauber informieren"

In den kommenden sechs Wochen steht deshalb ein eigener Info-Schalter im Terminal für Beratungsgespräche zur Verfügung: Freitags von 14 bis 19 Uhr, Samstags und Sonntags von 7 bis 12 Uhr.

"Wir sind am Wochenende schon zu den frühmorgendlichen Abflugzeiten der Chartermaschinen vor Ort, um möglichst viele Urlauber informieren zu können", erklärt AK-Konsumentenschützer Manfred Neubauer.

Broschüre "Reisetipps" an Urlauber verteilt

Passagiere bekommen dort zudem die Broschüre "Reisetipps". Sie enthält Infos und Tipps, wie Urlauber bei verschmutzten Stränden, abgewohnten Hotelzimmern oder gar Baustellen vor Ort auf ihre Rechte pochen können.

Im Vorjahr holten sich rund 6.000 Passagiere die Broschüre. Rund 400 Personen wurden außerdem während der Aktion von den AK-Experten zu konkreten Problemen und Fragen beraten.

Die Broschüre "Reisetipps" kann kostenlos unter der Telefonnummer 05 7171-23000 bestellt werden. Außerdem steht sie als Download im Internet unter noe.arbeiterkammer.at/broschueren zur Verfügung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen