Speditionsriese cargo-partner schraubt Umsatz auf fast 700 Millionen

  • Foto: Esther Horvath / cargo-partner
  • hochgeladen von Maria Ecker

Der internationale Speditionskonzern cargo-partner, der seine Geschäfte von der Unternehmenszentrale in Fischamend aus steuert, hat 2017 einen Rekorderlös erwirtschaftet. Gegenüber 2016 hat das Unternehmen im Vorjahr seinen konsolidierten Umsatz um 26 Prozent von 555 Millionen auf 698 Millionen Euro gesteigert. Auch die Bilanzsumme ist im selben Zeitraum um fast ein Drittel von 143 Millionen auf 189 Millionen Euro gewachsen. Der Konzerngewinn belief sich auf sechs Millionen Euro.

cargo-partner ist ein Transport- und Logistikunternehmen, das in Europa, Nordost- und Südostasien, auf dem indischen Subkontinent sowie in Nordamerika tätig ist. 2017 hat die Gruppe jeweils rund eine Million Tonnen See- und Lkw-Fracht sowie 171.000 Tonnen Luftfracht transportiert. Im Vorjahr hat cargo-partner mehr als eine Million Sendungen abgewickelt – um 90.000 Einheiten mehr als 2016. Der Konzern beschäftigt an Standorten in 30 Ländern fast 2.700 Mitarbeiter, davon 450 in Österreich. (mm)

Autor:

Maria Ecker aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.