12.11.2017, 20:50 Uhr

"Wo die alte Zeit noch lebt"

A. Melchar, I. Stankovic, C. Hofbauer, T. Ram (vlnr).

In Fischamend begegnet man der Geschichte auf Schritt und Tritt.

FISCHAMEND (mue). Zeitgerecht zum 30. Jubiläum zur Stadterhebung und 100 Jahre Volksheim stellte Bildungsbeauftragter Adalbert Melichar sein neuestes Fischamend-Buch "Wo die alte Zeit noch lebt" vor. "Man braucht dazu eine geduldige Gattin, die historischen Unterlagen, die Gemeinde zur Finanzierung und die geneigten Leser", schmunzelte Melichar. Die Präsentation fand in der Buschenschenke von STR Josef Jäger statt, der die ca. 50 Gäste mit einem köstlichen Buffet verwöhnte. Ortschef Thomas Ram bei der Begrüßung: "Diese umfassende Art der Dokumentation über unsere Stadtgeschichte waren mir schon immer ein großes Anliegen." Anschließend wurde noch der Jungwein verkostet, der auch von Pfarrer Ivica Stankovic, GR Jürgen Essl, GR Frießnegger, STR Michael Burger und Pellendorfs VP-Regionalmanagerin Claudia Hofbauer gelobt wurde.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.