14.01.2018, 17:24 Uhr

Himberger Bahnhof ohne Dach: Pendler stehen im Regen

Claudia Hofbauer auf dem Bahnsteig ohne Dach für Fahrgäste (Foto: VP Himberg)
So sehr die Fahrplanänderung mit mehr Zügen durch Himberg Freude bereitet, tut dies der Himberger Bahnhof nicht. Die Bahnsteige sind nur von einer Gleisseite erreichbar, der Eingangsbereich ist nicht sehr einladend, zu den Bahnsteigen gelangt aufgrund eines fehlenden Lifts nur der, der gut zu Fuß ist. Am Bahnsteig selbst ist man wegen der nicht vorhandenen Überdachung den Witterungsverhältnissen ausgeliefert.

Rasch sanieren

Himbergs VP-Chefin Claudia Hofbauer: „Leider entspricht die Bahnhofsfunktionalität nicht dem, was man in einer 7.500-Einwohner-Gemeinde erwarten würde. Die Infrastruktur muss endlich im 21. Jahrhundert ankommen! In der heutigen Zeit ist Barrierefreiheit kein Modewort mehr, sondern gelebter Standard geworden. Ich hoffe, die Sanierung des Bahnhofs startet bald und wird dementsprechend zügig vorangetrieben, damit Himberg die aussteigenden Zuggäste so empfängt, wie es für die drittgrößten Gemeinde des Bezirkes angemessen sein sollte!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.