01.06.2017, 19:58 Uhr

Kastanien-Killer wütet in Schwechat

Befallene Kastanie (Foto: Gemeinde Schwechat)

Pseudomonas-Rindenkrankheit auch in Schwechat angekommen

Seit den 70er-Jahren bekannt – es war damals noch eine Blattfleckenkrankheit – hat sich das Bakterium - vermutet wird durch den Klimawandel - so verändert, dass es heute auch als Kastanientod bezeichnet wird.
Für Menschen und Tiere absolut ungefährlich, kann es Kastanien innerhalb kurzer Zeit zum völligen Absterben bringen. In Schwechat wurden bei der letzten Baumüberprüfung im Zuge der Aktualisierung des Baumkatasters 14 Verdachtsfälle dokumentiert. Bei einer sofortigen Labordiagnose durch die "Ages" wurden 10 davon als infiziert bestätigt.
In den kommenden Wochen müssen nun leider die am stärksten befallenen Kastanien und auch jene, die andere in der unmittelbaren Nachbarschaft infizieren könnten gerodet werden, um eine weitere Ausbreitung dieser Baumkrankheit zumindest einzubremsen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.