01.02.2018, 12:57 Uhr

Leopoldsdorf: Geplanter Busbahnhof am Verteilerkreis Belastung für S1

Der geplante Busbahnhof am Verteilerkreis (Foto: sam - architects)

Bürgerliste fordert Einbindung in Planung und Streckennetz

„Ein neuer Fernbusterminal in Wien ist längst überfällig“, sagt Davor Sertic, Obmann der Sparte Transport und Verkehr in der Wirtschaftskammer Wien. „Busreisen werden immer beliebter, darum muss jetzt in die notwendige Infrastruktur investiert werden.“
Die Wirtschaftskammer Wien präsentiert darum einen Vorschlag am möglichen Standort beim Verteilerkreis Favoriten. Bei der Erarbeitung wurden Bedürfnisse von Fahrgästen, Anrainern, Unternehmern und Terminalbetreiber berücksichtigt. „Ein Busterminal soll gleichzeitig eine Aufwertung für die Stadt und eine Visitenkarte für Touristen sein“, so Sertic.

Leopoldsdorf fürchtet zusätzliche Belastung

Das Festhalten am Standort Verteilerkreis sorgt nicht nur im 10. Bezirk für Proteste. Auch die Bürgerliste Leopoldsdorf will genau wissen, welche Auswirkungen der Terminals auf die Gemeinde hat. "Die Busse werden die Anschlussstelle Rothneusiedl zusätzlich belasten. Außerdem könnte Leopoldsdorf zur Ausweichroute bei Staus auf Tangente und A2 werden. Wir wollen von Anfang an eingebunden sein in die Planung", so der Chef der Bürgerliste, Helmut Syrch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.