17.10.2016, 14:48 Uhr

Stadtteilspaziergang „Markt“ mit Prof. Melichar.

Zahlreiche interessierte Besucher waren zum Stadtteilspaziergang „Der Markt und die Marktler Bürgerschaft“ gekommen. Prof. Adalbert Melichar tauchte mit den Spaziergängern in eine längst vergangene Zeit ein und ließ alte Erinnerungen aufleben!
Der Markt galt früher als ein Ortsteil, der vor allem in der Nachkriegszeit als pulsierendes Geschäftszentrum das Leben aufrecht hielt. So gab es Zeiten, da schwärmten die Leute von der Gregerstraße als Fischamender Kärntner-Straße und von der Hainburger Straße als Fischamender Mariahilfer Straße. Die schier unglaubliche Dichte an Kleinbetrieben, Geschäften, Dienstleistern und einem breit gefächerte Branchen-Mix gaben der Bevölkerung Recht. Nach und nach ging das Angebot an Geschäften, Gewerbebetrieben und Dienstleistern zurück. Mit dem steigenden Wohlstand besann man sich bei allen möglichen Einkäufen auf das nahe Wien. Nach der Zusammenlegung der Gemeinden Markt und Dorf wurde der Stadtkern zum Symbol einer neuen Ära. Heute ist der Markt ein Stadtteil in der sich die Bevölkerung gerne trifft und gemütlich beisammen sitzt.
In den Fischamend-Büchern „Pendler, ,Baraber & bessere Zeiten“ sowie „Bründllacke, Rosenhügel & die flotten Fischamender Leut“ von Prof. Adalbert Melichar sind weitere Informationen zur Geschichte des Marktes zu finden!
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.