17.11.2017, 20:30 Uhr

Verkehrschaos nach Crash am Schwechater Hauptplatz

Unfall am Schwechater Hauptplatz (Foto: Feuerwehr Schwechat)

Ein Verletzter, Kreuzung gesperrt, auch endlose Staus auf Stadteinfahrten nach Wien

Eine schwarzer Freitag für Schwechat und den Osten der Stadt: Kurz vor 17 Uhr kam es zu einem schweren Zusammenstoß mit zwei Fahrzeugen auf der Wienerstraßer im Kreuzungsbereich am Hauptplatz. Bei dem Crash wurden beide Autos so sehr beschädigt, dass kleine Wrackteile über die gesamte Fahrbahn verstreut waren der Asphalt voller Öl und Kühlerflüssigkeiten war.

Ein Lenker verletzt ins Krankenhaus gebracht


Der verletzte Fahrer wurde von einem Team des Rotes Kreuz Schwechat versorgt und in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr musste die beiden Wracks mittels Kran des Abschleppfahrzeuges von der Straße schaffen. Zur Reinigung der Fahrbahn wurde eine Kehrmaschine der Stadt eingesetzt.

Gleich danach nächster Alarm

Auf dem Weg zurück ins Feuerwehrhaus wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schwechat sowie die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schwechat-Rannersdorf zu einem Alarm einer automatischen Brandmeldeanlage in einen Mühlbetrieb in Schwechat alarmiert. Beim Eintreffen konnte von einem anwesenden Mitarbeiter zum Glück schnell Entwarnung gegeben werden, es handelte sich um einen Fehlalarm in einem Stiegenhaus.

Staus auch in den Stadteinfahrten

Nicht nur die Eröffnung des Christkindlmarktes beim Wiener Rathaus sorgte für Staus. Eine Demo im 2. Bezirk legte die Schüttelstraße lahm. Die Staus reichten zurück bis zur A4. Auch am Rennweg und der Landstraßer Hauptstraße mussten Lenker erhebliche Verzögerungen in Kauf nehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.