30.05.2017, 20:41 Uhr

Wieder Autobahnsperre nach Lkw-Unfall

S1 Schwechat-Süd: Laster krachte gegen Leitplanke (Foto: FW Schwechat)

Nach A4 auch Staus auf der S1 bei der Abfahrt Schwechat-Süd

Nur eine Woche nach dem Horrorunfall auf der A4, bei dem ein Laster quer über beide Richtungsfahrbahnen gelegen war und den Verkehr stundenlang völlig lahmgelegt hatte, kam es am Dienstag zum nächsten Lkw-Unfall. Ein Laster, der in Richtung Vösendorf unterwegs war, krachte in die Leitschiene und musste von der Feuerwehr Schwechat auf ein Abschleppfahrzeug gehievt werden.
Reaktion von Schwechats Bürgermeisterin Karin Baier: "Ich hatte ein Gespräch mit Minister Leichtfried wegen Temporeduktionen für Lkw. So geht´s jedenfalls nicht weiter auf den Autobahnen bei uns." Zuvor hatte Fischamends Bürgermeister Thomas Ram ein Tempolimit sowie ein Überholverbot für Lkw gefordert und bereits Gespräche angekündigt. Fischamend ist ebenso wie Schwechat und Schwadorf extrem von Staus betroffen bei Unfällen auf S1 oder A4. Und die nehmen laut Verkehrsexperten mit dem in Österreich am höchsten stiegenden Anteil an Schwerverkehr auf S1 und A4 immer stärker zu.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.