20.01.2018, 19:27 Uhr

Habt ihr ihn gleich erkannt.....

dieses Bild des Erkennungsdienstes, angefertigt in der damaligen Polizeidirktion Schwechat, stammt aus dem Kriminalmuseum in Scharnstein....
Udo Rudolf Proksch (Pseudonym Serge Kirchhofer; * 29. Mai 1934 in Rostock; † 27. Juni 2001 in Graz) war ein österreichischer Unternehmer, Netzwerker und Designer, der als Drahtzieher des Falls Lucona 1992 wegen sechsfachen Mordes verurteilt wurde. Er war bis zu seinem Lebensende in der Strafanstalt Graz-Karlau inhaftiert

Durch die Aufdeckungsarbeit der Journalisten Gerald Freihofner und Hans Pretterebner, dessen Buch Der Fall Lucona im Dezember 1987 erschien, und Prokschs anschließende Flucht Anfang 1988 begann die Aufarbeitung des Lucona-Skandals, der in Österreich als „Jahrhundertskandal“ gilt. Er führte unter anderem zum Rücktritt des Nationalratspräsidenten Leopold Gratz und des Innenministers Karl Blecha, weil sie Prokschs Freilassung aus der Untersuchungshaft bewirkt hatten. Proksch wurde nach einer Flucht nach Asien (inkl. Gesichtsoperation in Manila) und durch halb Europa am 2. Oktober 1989[3] (unter dem Namen Alfred Semrad) auf dem Flughafen Wien-Schwechat verhaftet.
(Quelle Wikipedia)
LG Kurt
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
4 Kommentareausblenden
37.871
Günter Klaus aus Spittal | 20.01.2018 | 19:42   Melden
34.930
Kurt Dvoran aus Schwechat | 20.01.2018 | 19:53   Melden
54.136
Sylvia S. aus Favoriten | 20.01.2018 | 20:42   Melden
34.930
Kurt Dvoran aus Schwechat | 20.01.2018 | 20:46   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.