08.07.2017, 16:11 Uhr

Schwadorf kämpft gegen 4. Piste

Weniger Beton und mehr Grün will die SP in der Unteren Umfahrungsstraße.
Scherzhalber "4. Piste" wird die Untere Umfahrungsstraße in Schwadorf genannt. Eine Gemeindestraße, die so breit ist wie die B10, aber mit einem Verkehrsaufkommen, das sich die Schwadorfer generell wünschen: außer ein paar Autos und Mähdrescher am Tag herrscht beschauliche Ruhe.
Grund genug für Bürgermeister Jürgen Maschl, den "Boulevard" rückzubauen und mehr Grün statt Beton in das Ortsbild zu bekommen. Was laut Maschl ausgemacht Sache war mit der Orts-VP, entwickelte sich jedoch im Bauausschuss zu einem heißen Eisen. "Die VP sprach sich überraschend gegen den Rpckbau ein. Unter anderem mit dem Argument, dass die Mähdrescher nicht aneinander vorbeikönnen", so der SP-Bürgermeister. Maschl will nicht nur in der Ortsmitte der Bodenversiegelung entgegenwirken. Er hat auch andere asphaltierte Flächen im Auge, die zu Gunsten von Grünraum verschwinden sollen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.