01.10.2017, 19:10 Uhr

Cervignano

Kirche von San Michele Mit einem abgelenkten und unbewussten Blick sagt die heutige St.-Michael-Kirche nichts über ihre tausendjährige Geschichte. Die aktuelle Konstruktion ein einziges Kirchenschiff stammt aus dem Jahr 1780 und ersetzt das vorherige, das für die Bedürfnisse eines wachsenden Cervignano unzureichend geworden ist.
Cervignano del Friuli ist eine Gemeinde in der Provinz Udine in Friaul, Italien mit 13.867 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016). Die Gemeinde war bis zum Ende des Ersten Weltkriegs Teil der Grafschaft Görz und Gradisca, wobei sie dem Gerichtsbezirk Cervignano unterstellt war, der wiederum Teil des Bezirks Monfalcone war.

Die Geschichte von Cervignano del Friuli ist untrennbar mit der von Aquileia verbunden, da zum Zeitpunkt der Gründung jener römischen Metropole seine Gebiete an einen Patrizier abgetreten wurden. Ab 1420 war Cervignano unter der Herrschaft der Serenissima und Österreichs; 1807 kam es zum Königreich Italien Napoleons, um dann wieder an Österreich zu fallen.
3
2
2
2
3
2
3
3
3
3
2
3
3
3
2
4
3
3
1 3
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentareausblenden
142.423
Birgit Winkler aus Krems | 02.10.2017 | 10:57   Melden
191.321
Alois Fischer aus Liesing | 02.10.2017 | 15:45   Melden
3.038
eva krawanja aus Bruck an der Mur | 02.10.2017 | 20:21   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.