16.01.2018, 19:45 Uhr

Bau-Riese "Hornbach" mit Logistikzentrale für Osteuropa

"Hornbach"-Logistikzentrale für Osteuropa bei der B10 (Foto: Zech)

Das größte Logistikzentrum Österreichs nahe Schwadorf mit namhaftem Mietern

Es wächst und wächst: Das neue Logistikzentrum in Enzersdorf an der B10 nahe Schwadorf hat jetzt auch den Bau-Riesen "Hornbach" als Mieter für seine Transporte zwischen West- und Osteuropa.

„Die Firma Hornbach wächst insbesondere im zentraleuropäischen Wirtschaftsraum. Dieses Wachstum wird durch diesen Logistik-Standort in der Metropolregion Wien-Bratislava optimal unterstützt“, so Bernhard Dieckmann, Leiter Konzernlogistik Betriebe, "Hornbach Baumarkt AG". Von dem neuen Cross-Docking-Center aus werden "Hornbach"-Bau- und Gartenmärkte in Österreich, Rumänien, Tschechien und der Slowakei mit Ware beliefert.

160.000 Quadratmeter bis Ende 2021

Mit dem Industrial Campus Vienna East entsteht in Nachbarschaft des Flughafens Schwechat und lediglich 20 km von Wien entfernt Österreichs modernstes Industrie- und Logistik-Zentrum. Auf einer Grundstücksgröße von bis zu 30,3 ha werden bis zu 160.000 m² Hallenflächen sowie Büros mit circa 10.000 m² Fläche realisiert. Die Fertigstellung des Gesamtareals wird bis Ende 2021 angestrebt.

Projekt ohne UVP-Verfahren sorgt auch für Ärger in Region

Wegen des zunehmenden Gütertransportaufkommens gibt es Proteste aus Schwadorf, Klein Neusiedl. Fischamend und Enzersdorf selbst. Ungewöhnlich: Das größte Logistikzentrum Österreichs ist ohne UVP-Verfahren unter dem Enzersdorfer VP-Bürgermeister Plöchl ohne große behördliche Probleme in Bezug auf den zu erwartenden Güterverkehr genehmigt worden, der vor allem B10 und B60 betrifft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.