06.12.2017, 20:37 Uhr

Schwechat: Jugendarbeitslosigkeit deutlich gesunken

Schwechats AMS-Chefin Gabriele Fälbl (Foto: AMS)
Ende November waren in Schwechat 2.190 Personen arbeitslos vorgemerkt, um 183 Personen ( -7,7 %) weniger als im Oktober des Vorjahres.
411 Personen haben sich in Schulung befunden, zusammen waren Ende November 2.601 Personen arbeitslos gemeldet, um 132 Personen (oder -4,8%) weniger als im November des Vorjahres.

Situation für Junge deutlich besser

Besonders deutlich ist die Anzahl der unter 25 jährigen Arbeitsuchenden zurückgegangen: 212 vorgemerkte Personen Ende November entspricht einem Minus von 15,5% (oder 39 Personen).
Die Anzahl der Lehrstellensuchenden ist dem gegenüber angestiegen- Ende November waren 42 Lehrstellensuchende vorgemerkt, um 23 Personen mehr als vor einem Jahr. „Dieses deutliche Plus an Lehrstellensuchenden führen wir auf die Ausbildungspflicht bis 18 zurück. Junge Menschen, die nicht weiter in die Schule gehen und auch noch keine Lehrstelle gefunden haben, sind jetzt durchgängig beim AMS vorgemerkt. Das bietet uns die Möglichkeit, betroffene Personen rechtzeitig in unterstützende Maßnahmen, vorrangig die überbetriebliche Ausbildung, einzubeziehen“, informiert die Geschäftsstellenleiterin des AMS Schwechat, Gabriele Fälbl.

Alle Alterskategorien profitieren vom Rückgang

Die Zahl der arbeitslosen Personen ab 50 Jahren ist im November im Vorjahresvergleich leicht gesunken. 769 Personen im Alter von 50+ waren Ende November arbeitslos vorgemerkt, um 12 Personen weniger als vor einem Jahr (entspricht einem Minus von 1,5 %). Im Alter von 25 bis unter 50 Jahre waren 1.209 Personen vorgemerkt, 132 Personen weniger als Ende November 2016 ( - 9,8%).

Mehr offene Stellen

Auch im November sind wieder deutlich mehr offene Stellen gemeldet worden: 393 Vakanzen wurden dem AMS Schwechat von den regionalen Unternehmen bekanntgegeben, um 130 Stellen (+ 49,4%) mehr als im November des Vorjahres.

Offensive zur Stellenbesetzung in Hotellerie und Gastgewerbe

„Der Personalmangel in den westlichen Bundesländern zum Start der Wintersaison ist ein arbeitsmarktpolitisches Schwerpunktthema“, berichtet Gabriele Fälbl, „Tatsache ist aber, dass auch Gastgewerbebetriebe im Bezirk Schwechat Personal suchen.“
Um vorrangig den regionalen Bedarf besser abdecken zu können, veranstaltet das AMS Schwechat daher am 14.12.2017 eine Jobbörse speziell für Personal im Gastgewerbe. In zweiter Linie werden auch überregionale Jobs für die Dauer der Wintersaison offeriert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.