Simmering
Am Enkplatz macht Klima Schule

Zahlreiche Gäste rund um die Stadträte Jürgen Czernohorszky und Gaal feierten mit den Schülern den neuen Zubau.
9Bilder
  • Zahlreiche Gäste rund um die Stadträte Jürgen Czernohorszky und Gaal feierten mit den Schülern den neuen Zubau.
  • hochgeladen von Sabine Krammer

Die Schule am Enkplatz 4 erhält 17 neue Klassenräume, vier Null-Energie-Turnsäle und mehr Platz.

SIMMERING. „Wenn man die Schultüren öffnet, soll ein Abenteuer beginnen“, so stellt Bildungsstadtrat Jürgen Czernohoszky die Idealschule vor und ergänzt: „Wir haben hier ein innovatives Projekt an einem sehr wichtigen Schulstandort geschaffen.“ Gemeint ist damit der neue Schulzubau bei den beiden neuen Mittelschulen am Enkplatz 4.

Der Wow-Effekt beginnt hier jedoch schon vor der Schule: innovative Solarbänke zum Aufladen von Smartphones, bunte Laufstrecken unter dem Arkadengang und von den Schülern bemalte Enzi-Sitzmöbel machen Lust auf Schule. Der Zubau selbst, in Form eines Querriegels zu den unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden, enthält vier Turnsäle, 17 Klassenräume, offene Pausen- und Arbeitsbereiche, einen textilen Werkraum, eine neue Schulbibliothek und eine neue Lehrküche. Die barrierefreie Schulerweiterung für die rund 1000 Schüler umfasst 8000 Quadratmeter und rund 3700 Quadratmeter neue Außenanlagen. Die Stadt Wien investierte rund 27 Millionen Euro. Als Smarter Together-Initiative wurde das Projekt von der EU mit 390.000 Euro gefördert.

Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Das Herzstück des Zubaus ist das besondere Haus- und Energietechnikkonzept mit Photovoltaikanlagen, Erdwärme-Tiefensonden und Nutzung von Geothermie über Wärmepumpen. Überschüssige Energie wird ins Fernwärmenetz rückgespeist und zur Kühlung im Sommer herangezogen. Die vier unterirdisch angelegten Null-Energie-Turnsäle sind klimaneutral und erzeugen so viel Energie im Jahr wie sie verbrauchen.

„Hier macht Klimaschutz Schule. Die Ideen und Wünsche der Schüler und Lehrer wurden miteinbezogen. Das Ergebnis ist eine innovative, „smarte“ Schule“, freut sich Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal. Als Schirmherrin der Initiative „Smarter Together“ sieht sie mit dem Schulzubau auch eine Aufwertung des gesamten Grätzels in Simmering und meint: „So funktioniert moderne Stadterneuerung, weil es gemeinsam leichter geht.“ Die Wünsche der Schüler und Lehrer wurden im Juni 2017 in einem Kommunikationslabor erfragt und flossen in die Planung ein.

Die gewünschte Kletterwand wurde errichtet und die Schule und die Öffentlichkeit regelmäßig büer den Projektverlauf informiert. Für weitere Erkenntnisse werden die Energiedaten der Schule künftig automatisch ausgewertet. Bezirksvorsteher Paul Stadler, selbst ehemaliger Schüler am Enkplatz, verspricht eine Sanierung der weiteren Schulteile in den nächsten Jahren.

Feierliche Eröffnung

Zur feierlichen Eröffnung der Schulerweiterung kamen neben Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky, Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal, Bildungsdirektor Heinrich Himmer, Bezirksvorsteher Paul Stadler und Wien-Holding Geschäftsführerin Sigrid Oblak zahlreiche Gäste aus dem Bezirk und der Stadt. Der Schülerchor unterhielt die Gäste und eine eigene Sportdarbietung zeigte die Möglichkeiten der Außenanlagen.

Autor:

Sabine Krammer aus Floridsdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.