Der Bundeskanzler besucht seinen Heimatbezirk

Zentrum Simmering Geschäftsführer Gerald Heinisch und Bundeskanzler Christian Kern
17Bilder
  • Zentrum Simmering Geschäftsführer Gerald Heinisch und Bundeskanzler Christian Kern
  • hochgeladen von Maximilian Spitzauer

SIMMERING. Bereits in den Morgenstunden startete Bundesknazler Christian Kern seine Tour durch Simmering. Er besuchte etwa die Polizeistation am Enkplatz/Sedlitkygasse und das Zentrum Simmering.

Eine Schar aus Fotografen kündigte den hohen Besuch an: Christian Kern betritt das Einkaufszentrum auf der Simmeringer Hauptstraße und wird belagert. Die Cobra-Beamten haben aber alles im Blick.

Der Kanzler lässt es sich nicht nehmen jeden Besucher des Shopping-Centers, der ihm über den Weg läuft, persönlich zu begrüßen. Einige Passanten bleiben auch stehen, um Selfies mit dem ehemaligen ÖBB-Chef zu machen.

Die Geschäfte und Lokale auf dem Weg zum Kaffeehaus werden genau begutachtet. Mit einem "Wie läuft das Geschäft?", leitet der Kanzler den Smalltalk ein. Die meisten sind mit dem unangekündigten Besuch allerdings etwas überfordert – als sich die Schrecksekunde verzogen hat, besprechen die Simmeringer mit dem Kanzler ihre Wünsche und Sorgen.

Autor:

Maximilian Spitzauer aus Hietzing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.