Simmering
Polizeiinspektion Sängergasse vor dem Aus

Droht der Polizeiinspektion in der Sängergasse nun auch die Schließung? Anrainer und Bezirk sind klar dagegen.
  • Droht der Polizeiinspektion in der Sängergasse nun auch die Schließung? Anrainer und Bezirk sind klar dagegen.
  • hochgeladen von Yvonne Brandstetter

Die Polizeiinspektion Gersthofer Straße in Währing wurde geschlossen. Geht es nun in Simmering weiter?

SIMMERING. In Währing ging es über Nacht: Die Polizeiinspektion in der Gersthofer Straße wurde geschlossen. Offizieller Grund: Das Gebäude gehöre renoviert, die normale Arbeit kann dort nicht mehr fortgeführt werden. Jetzt stellt sich die Frage: Sind auch andere Inspektionen in Wien davon betroffen?
Anrainer und Bezirksvorsteher in Simmering bangen nun um ihre Inspektion in der Sängergasse 11 in Kaiserebersdorf.

Bereits 2014 begann der Aufruhr (die bz berichtete). Damals hieß es, dass die Polizei vom Leberberg zum Wachzimmer Kaiserebersdorf übersiedeln soll. Laut Plänen standen neun Wiener Inspektionen vor dem Aus: Betroffen sollen nicht so stark frequentierte, sanierungsbedürftige und kleine Inspektionen sein. Die Bewohner liefen dagegen Sturm. "Wir brauchen hier am Stadtrand von Wien Polizeipräsenz", sagten damals die Anrainer Elisabeth Hackl und Werner Peterle. Bis heute ist noch nichts passiert.

"Gehe auf die Barrikaden"

Auf der Strukturreformliste, die einer Quelle zugespielt wurde, sind jene Dienststellen rot markiert, die geschlossen werden sollen. Darunter ist auch die Sängergasse – unter dem Titel "aufzulassende Polizeiinspektionen". Nach Plan sollte sie – gemeinsam mit der Inspektion in der Kaiserebersdorfer Straße – in den Muhrhoferweg, Ecke Hoefftgasse übersiedeln. Die Verhandlungen darüber laufen nun schon seit mehr als zehn Jahren.
Für Bezirksvorsteher Paul Stadler (FPÖ) käme das einer Katastrophe gleich. „Unter Innenminister Herbert Kickl hat es noch geheißen, dass es unter seiner Amtsführung zu keiner Schließung einer Polizeiinspektion kommen wird", meint er. "Kaum ist er weg, geht es schon los."

In Simmering läuten also die Alarmglocken. "Sollte es soweit sein, gehe ich auf die Barrikaden", erklärt Stadler. Eine Schließung wäre nicht in seinem Sinne. Vor allem in einem Grätzel wie dem Leberberg sollte es auf keinen Fall dazu kommen. „Simmering wächst in diesem Gebiet enorm, daher können wir es uns nicht erlauben, dort weniger Polizeipräsenz zu haben“, so der Bezirkschef.

Die Diskussion scheint jedoch kein gutes Ende zu haben. Denn die Landespolizeidirektion Wien bestätigt schlussendlich die geplante Verlegung: "Im Zuge der Dienststellenstrukturanpassung ist die Zusammenlegung der Sängergasse mit der Kaiserebersdorfer Straße geplant", erklärt Sprecherin Irina Steirer. "Der Zeitpunkt ist noch nicht bekannt."

Autor:

Yvonne Brandstetter aus Penzing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.