Richtige Helis – nur kleiner

Robert Dietzinger trotze mit seinem Baja 5 BSS-Modell dem unfreundlichen Nieselregen und präsentierte das Können seines Modellautos auf freiem Feld.
32Bilder
  • Robert Dietzinger trotze mit seinem Baja 5 BSS-Modell dem unfreundlichen Nieselregen und präsentierte das Können seines Modellautos auf freiem Feld.
  • hochgeladen von Petra Bukowsky

(buk). Schlechtwetter? – Kein Problem für den wahren Modellbau-Fan! Ganze Scharen von Schaulustigen und aktiven Modellbau-Victims trotzen anlässlich der Modellsport-Tage zum Schloss Neugebäude (Otmar Brix Gasse 1) Wind, Nieselregen und jahreszeitlich untypischer Kälte um zu sehen was es in Sachen ferngesteuerter Trucks, Helis, futuristisch anheimelnden Fluggeräten, coolen Trail-Cars und Rennwagen en miniature Neues gibt.

„Wer einmal damit angefangen hat kommt von diesem Hobby nicht mehr los“, war der 17-jährige Robert Dietzinger überzeugt. Nach 21 Stunden Bastelarbeit und mit einem monetären Einsatz von 1.500 Euro präsentierte er bei der Modellbau-Schau stolz seinen Rennflitzer. „So ein Heli kostet um die 3.000 Euro!“, erklärte die Helikopter-Truppe strahlenden Auges rund um Andreas Minarik. „Es gibt natürlich auch billige Einsteigerversionen, doch wer einen Modellbau-Heli fliegen kann, kann nach kurzer Eingewöhnungszeit auch einen mannbesetzten Hubschrauber steuern!“

Im wetterunabhängigen Schlossinneren konnten die Kleinen erstmals ihr Geschick am Steuerknüppel kindgerechter Fahrschulmodelle erproben und Trail-Car-Lenker performten ihr Können auf einem Hindernisparcours.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen