Neue Serie
Schrebergärten in Simmering

Der Einsatztrupp Wiggerl und Otto eilt zu Hilfe. Die neue ATV-Serie wirft einen Blick hinter die Gartenzäune.
  • Der Einsatztrupp Wiggerl und Otto eilt zu Hilfe. Die neue ATV-Serie wirft einen Blick hinter die Gartenzäune.
  • Foto: ATV
  • hochgeladen von Yvonne Brandstetter

Eine neue TV-Serie beleuchtet das Leben der Schrebergärtner in der Gartensiedlung Neugebäude.

SIMMERING. Zwischen dem Zentralfriedhof und dem Krematorium liegt die Gartensiedlung Neugebäude. Als erster Simmeringer Kleingärtnerverein gegründet, feiert sie in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen.

Das nimmt der TV-Sender ATV zum Anlass, um einen Blick auf den Alltag der Simmeringer Schrebergärtner zu werfen. Und da tut sich so einiges.
In insgesamt vier Folgen erfahren die Zuseher immer mittwochs zur Primetime, wie sich Vereinsobmann Herbert um das Wohl der Bewohner kümmert, Wiggerl und Otto anstehende Arbeiten erledigen und DJ Andy im Schutzhaus für Stimmung sorgt. Die nächste Folge ist am Mittwoch, 13. Februar, um 20.15 zu sehen.

Sturmparty und Gerüstbau

Bereits in der vergangenen Woche hat sich so einiges getan. Die neue Pächterin Tina plante als offizielle Neueröffnung des altehrwürdigen Schutzhauses eine Sturmparty. Das deftige Getränk sollte ausschließlich aus den Trauben bestehen, die sich über dem Gastgarten ranken. Diese mussten jedoch vorerst geerntet werden. Dafür eilten Einsatztrupp Wiggerl und Otto zur Hilfe, die in der Vereinsgarage die Stellung hielten, um ein Gerüst für die Ernte aufzustellen. Auch wenn die Wege schon erweitert wurden, kam es durch den Gerüstaufbau zu der ein oder anderen Verzögerung im ach so wilden Kleinsiedlungs-Straßenverkehr. Auch Siedlungsbewohner Alfred war genervt von den Autos: „10 km/h bitte! Am Boden ist es markiert, vorne ist es angeschrieben. Aber es interessiert niemanden.“

Doch der 75-Jährige, der den Grund damals von seiner Mutter übernommen hat, wusste sich zu wehren: „Ich stell ihnen die Scheibtruhe am Weg raus und wenn wer kommt, bremse ich ihn ein und kläre ihn auf, was er zu tun hat.“
Simmering gilt als Bezirk der Gärtner. Neben den Kleingärtnern hat auch die LGV-Frischgemüse ihren Sitz im elften Bezirk. Einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, zahlt sich hier also aus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen