Bezahlte Anzeige

Scheinheilige Geisterfahrt der FPÖ-Simmering
Unverantwortlicher Stil der blauen Bezirksvorstehung: Bei der Debatte um die Buslinie in der Dreherstraße wird der Bevölkerung die Wahrheit verschwiegen!

4Bilder

Das aktuelle Facebook-Posting des blauen Bezirksvorstehers lässt aufhorchen. Angeblich sei die SPÖ Simmering schuld am „Chaos in der Dreherstrasse“, da eine Routenänderung der Busse beantragt wurde, obwohl die Fahrgästefrequenz zu niedrig gewesen sei.

Auch die Bezirkszeitung berichtet darüber mit folgendem Zitat vom blauen Bezirksvorsteher: "Zuerst wurde der Bus 71 weggenommen, jetzt wird uns von der SPÖ diese sinnlose Verlängerung aufs Auge gedrückt. Diese Busroute brauchen wir nicht!"“

Richtig ist: Aufgrund der vielen AnrainerInnenanfragen wurde im Dezember 2017 von der SPÖ Simmering ein Linienbusverkehr vom Münnichplatz über die Dreherstraße und Sängergasse bis zur Etrichstraße gefordert (Antrag S 1034575/17). Aufgrund der zahlreichen Beschwerden aus der Bevölkerung bezüglich der Verschlechterung der öffentlichen Anbindung in diesem Gebiet (laut ÖVP Bezirksrat Mag. Prochazka wurden hier ebenso 400 Unterschriften für eine neue Buslinie gesammelt!) hat sich die SPÖ Simmering dazu entschlossen, diesen Antrag am 13.12.2017 in der Bezirksvertretung zu stellen.

FPÖ Simmering stimmt SPÖ Antrag betreffend der Errichtung eines Linienbusses in der Dreherstrasse in allen Gremien EINSTIMMIG(!) zu

Dieser Antrag wurde in der öffentlichen Bezirksvertretungssitzung der Verkehrskommission von allen Bezirksräten EINSTIMMIG(!) - also auch mit den Stimmen der FPÖ Simmering - zur weiteren Prüfung zugewiesen.

Nach Prüfung in der Verkehrskommission (Anmerkung: die FPÖ Simmering hat in dieser aufgrund der Mehrheitsverhältnisse die alleinige Entscheidungsmacht und kann jeglichen Antrag in ihrem Sinne überstimmen) wurde der Antrag (also auch wieder mit Stimmen der FPÖ Simmering) ANGENOMMEN.

In der darauffolgenden Sitzung der Bezirksvertretung am 14.3.2018 wurde nochmals über den Antrag abgestimmt, der WIEDER EINSTIMMIG (also auch wieder mit Stimmen der FPÖ Simmering) angenommen wurde.

Die FPÖ Simmering hat also in allen Gremien dem SPÖ-Antrag zugestimmt, obwohl eine Ablehnung auf jeder einzelnen Ebene jederzeit möglich gewesen wäre.

Genaue Orte der Bus-Haltestellen in der Dreherstraße wurde von der FPÖ Simmering alleine und eigenmächtig bestimmt! SPÖ zu keiner Zeit in Entscheidung eingebunden!

Bei der Festlegung der Haltestellen war die SPÖ leider nicht involviert bzw. nicht zur Ortsverhandlung geladen. Die Verantwortung liegt hier zu 100% beim blauen Bezirksvorsteher und dem von ihm zur Ortsverhandlung entsandten FPÖ-Bezirksrat.

Wie vertrauensvoll ist die FPÖ Simmering?

Soviel zur korrekten Berichterstattung der FPÖ Simmering im Bezirk! Der Wahlkampf hat anscheinend schon begonnen und damit auch der erste Versuch die Simmeringerinnen und Simmeringer mit Unwahrheiten hinters Licht zu führen! Einen Bezirksvorsteher, der sich mit einem derart halterlosen Stil gegen die Interessen der Kaiser-Ebersdorfer Bevölkerung stellt hat Simmering nicht verdient!

Die Simmeringerinnen und Simmeringer werden selbst entscheiden wie vertrauensvoll die Politik der FPÖ für unseren Bezirk ist!

Fotos © Amin Heydarifard

Autor:

Thomas Steinhart aus Simmering

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen