Parkpickerl war das Dauerthema

Die Industriegebiete und die Gärtnereien sorgen für Diskussionen beim Parkpickerl, zeigt Bezirksvorsteher Paul Stadler.
  • Die Industriegebiete und die Gärtnereien sorgen für Diskussionen beim Parkpickerl, zeigt Bezirksvorsteher Paul Stadler.
  • hochgeladen von Karl Pufler

Kurzparkzone, neuer Bus, Wohnbau und Sicherheit: Bezirksvorsteher Paul Stadler zieht im bz-Gespräch eine Leistungsbilanz für das Jahr 2018.

SIMMERING. War es richtig, eine Umfrage zum Parkpickerl zu machen?
PAUL STADLER: Ja, natürlich. Ich will ja nicht gegen die Simmeringer regieren. Was uns überrascht hat, war die Vehemenz, mit der der Verdrängungseffekt eingesetzt hat.

Wie geht es da jetzt weiter?
Im Bezirkszentrum bleibt das Parkpickerl. Da sind die meisten Simmeringer auch sehr zufrieden. Für den Rest wurde vereinbart, dass man die Entwicklung abwartet. Es gibt auch noch Fragen zu klären, die im Elften sehr speziell sind. Etwa zu Industrie- und Grüngebieten, in denen eigentlich keine flächendeckende Kurzparkzone eingeführt werden dürfte. Andererseits werden aber die Industriezonen bereits von Pickerlflüchtlingen zugeparkt.

Man hat das Gefühl, außer dem Pickerl gab es 2018 kein Thema.
Das stimmt überhaupt nicht. Das war ein äußerst arbeitsreiches und erfolgreiches Jahr für Simmering.

Ein Beispiel bitte.
Etwa das Industriegebiet südlich des Zentralfriedhofs. Auf meine Initiative fährt dort zu den Spitzenzeiten ein Bus hin. Das war gleichsam auch der Startschuss für den vermehrten Zuzug von Betrieben.

Wie sieht es mit dem Wohnbau aus?
Simmering wächst und ist bei den jungen Menschen als Wohnbezirk sehr beliebt. So wurde die Nussbaumallee sowie das Gasometer-Vorfeld besiedelt. Auch die Hörbiger-Gründe wurden fertiggestellt und bereits bezogen.

Stichwort Schulen: Was wurde da gemacht?
Da haben wir beinahe drei Millionen Euro in die Sanierung der Schulen investiert. So etwa am Simoningplatz, wo die Arbeiten im Herbst bereits fertiggestellt werden konnten. Am Wilhelm-Kreß-Platz wurde hauptsächlich im Bereich Brandschutz, Garderobe, Turnsaal und Duschen investiert. Die Molitorgasse hat eine neue Hoffassade und Fenster sowie einen Zubau. In der Pantucekgasse wurden ebenso Erneuerungen und Sanierungen vorgenommen.

Und im Bereich Sicherheit?
Da wurde Am Kanal die Fahrbahn erneuert und in der Eyzinggasse der Schulweg zum Simoningplatz sicherer gemacht. Weiters gab es eine große Aktion zur Sicherheit der Fußgänger auf der Simmeringer Hauptstraße sowie eine Befragung zu Verbesserungen. Da wird sicher noch etwas kommen.

Autor:

Karl Pufler aus Favoriten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.