02.10.2017, 09:54 Uhr

Die Geschichte der Mautner-Gründe

Der Exenbergerweg auf den Mautner-Gründen.

Jugend trifft Geschichte: Simmeringer Jugendliche auf Spurensuche bei Mautner-Markhof Gründen.

SIMMERING. Seit September 2017 erkunden junge Menschen aus Simmering die Mautner-Markhof-Gründe und machen die bewegte Geschichte des Ortes mit Bildern, Videobeiträgen und selbst verfassten Texten im Bezirk sichtbar. Die Idee stammt von der Gebietsbetreuung Stadterneuerung im 3. und 11. Bezirk, die Recherchen und Geschichten der Jugendlichen entstehen im Unterricht oder auch in der Freizeit.

Die Gebietsbetreuung unterstützt mit Informationen über das Mautner-Markhof-Gelände und Know-how für die Veröffentlichung der Geschichten. Bewohnerinnen und Bewohner sowie Institutionen aus Simmering sind eingeladen, ihr Wissen über den Ort mit den Jugendlichen zu teilen.

Ein Ort mit viel Geschichte und vielen Geschichten

Einst wurden auf den Mautner-Markhof-Gründen Senf, Essig und Hefe hergestellt, heute wohnen hier viele Menschen. Ob es nun die Geschichte der Familie Mautner-Markhof ist, Veränderungen der Produktions- und Arbeitsbedingungen, technische Erfindungen oder der Wandel eines Stadtteils vom Industriestandort zum Wohnquartier: Geschichten von damals und heute machen deutlich, wie sehr sich ein Ort über die Zeit verändert und wie vielfältig er wahrgenommen wird.

Unterricht hautnah

Lebendiger und alltagsnaher Wissenserwerb, und das an einem Ort, der viel zu erzählen hat: Das ist die Idee der Gebietsbetreuung zum Projekt. Konkret, praxisnah und anschaulich erarbeiten junge Menschen der NMS Enkplatz und de Schule Geringergasse im Unterricht und in ihrer Freizeit Wissen zum Mautner-Markhof-Gelände.

Interessierte Schulen, die ebenfalls mitmachen wollen, können sich an das Team der Gebietsbetreuung wenden. Sie unterstützt auch bei der Recherche und stellt Kontakte zu Institutionen und Interviewpartnerinnen und Interviewpartnern her.

Vor den Vorhang!

Geschichten gehören auch erzählt: Die von den Jugendlichen gestalteten Beiträge werden gesammelt und sowohl auf der Website der Gebietsbetreuung als auch im eigens für das Projekt geschaffenen Blog der Bezirkszeitung veröffentlicht.

Abschluss des Projekte ist eine Veranstaltung am 30. November 2017, bei der alle Autorinnen und Autoren vor den Vorhang geholt werden und ihre Geschichten persönlich präsentieren!

Geschichte/n teilen

Vieles werden die Jugendlichen selbst über das Mautner-Markhof-Gelände herausfinden. Noch mehr wissen wohl die Simmeringer, die hier aufgewachsen sind oder im Unternehmen Mautner-Markhof gearbeitet haben. Sie sind aufgerufen, ihre Geschichten und ihr Wissen mit den Jugendlichen zu teilen!

Gelegenheit dafür gibt es bei einem Besuch im Gebietsbetreuungs-Lokal in der Lorystraße oder sie stellen sich für ein Interview mit den Jugendlichen zur Verfügung. Die Gebietsbetreuung ist dafür die Ansprechpartnerin unter Telefon 01/748 52 76 oder per E-Mail.

Ausstellung „Zeitreise durch die Mautner-Markhof-Gründe“

Die Gebietsbetreuung hat im Zuge ihrer langjährigen Tätigkeit im Bezirk zahlreiche Informationen zu den Mautner-Markhof-Gründen gesammelt und stellt diese seit August im Gebietsbetreuungs-Lokal aus. Diese bilden den Beginn der Ausstellung, die im Laufe der Zeit um die Erfahrungen und um das Wissen aus der Bevölkerung und von jungen Menschen wachsen soll.

Wer Geschichten zu erzählen oder Fotos vom Gelände hat, kommt in die Lorystraße. Das Team der Gebietsbetreuung freut sich, wenn die Ausstellung genau um diese Informationen wächst!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.